13.03.2020, Auf Wiedersehen - Ghana und Abflug nach Sri Lanka

Die letzten Tagen standen wirklich unter keinem guten Stern...
Montag habe ich die Nachricht von meiner Organisation in Nepal bekommen, dass Nepal die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger geändert hat. Nun kann ich nur noch mit einem vorher
beantragten Visum plus einem Gesundheitszeugnis, welches natürlich Corona- negativ sein muss, einreisen. Mal sehen wie sich die Lage noch verändert, aber das heißt, dass ich in Thailand spontan
schauen muss ob ich überhaupt nach Nepal einreisen kann.


Dienstag kam dann der nächste Schock. Carlotta und ich haben uns zufällig meinen Reisepass angeschaut und uns ist aufgefallen, dass mir am Flughafen nur eine Aufenthaltsdauer von 30 Tagen
gewährt wurde, obwohl ich 60 Tage bei der Botschaft beantragt habe. Super, nun bin ich also sozusagen seit 30 Tagen illegal in Ghana gewesen.


Mittwoch dann die Nachricht, dass Sri Lanka für chinesische Staatsbürger kein Visa on arrival mehr erlaubt und die Visabestimmungen erschwert werden sollen. Aus Angst auch nicht mehr nach Sri Lanka
einreisen zu können, hat Lotti von Deutschland aus schnell 2 Visa für uns beantragt, die glücklicherweise sogar kostenfrei waren. 


Am Donnerstag haben wir zum Glück die Bestätigung für unsere Visa bekommen, aber die ganzen Nachrichten aus Deutschland und aller Welt bezüglich des Corona Virus haben mich natürlich
sehr nachdenklich gestimmt. Überall werden Schulen geschlossen und die Grenzen werden dicht gemacht. So richtig konnte ich meine letzten Tage hier in Ghana also nicht genießen, da
ich überhaupt nicht sicher war und immer noch bin, wie frei ich zukünftig noch reisen kann.


Trotzdem war der letzte Tag in der Schule sehr schön und in der letzten Stunde haben wir mit meiner Lieblingsklasse noch eine Gari- Party gemacht. Gari ist hier eine Spezialität aus Wasser,
Milch, Zucker, Gari und Erdnüssen und schmeckt unglaublich lecker.

Heute morgen war ich sehr aufgeregt und diese ganzen Corona  Nachrichten haben mich ziemlich verrückt gemacht. Dann hat Lotti mir geschrieben, dass sie leider nicht mit nach Sri Lanka kommen
wird, da sie krank ist und sich nicht gut fühlt. Die Reise muss ich nun also wirklich so wie es scheint komplett alleine durchziehen. Aber an Lottis Stelle hätte ich genauso gehandelt, gerade
jetzt mit dem Corona Virus. Trotzdem war das natürlich ein Schock für mich und ich hatte mich schon mit dem Gedanken abgefunden die Reise abzubrechen und zurück nach Hause zu fliegen, da im
Moment wirklich alles schief läuft und ich ständig Angst habe nicht mehr frei reisen zu können.
Aus Panik habe ich mir sogar einen Rückflug nach Deutschland gebucht und jetzt sitze ich hier am Gate und wage es doch alleine nach Sri Lanka zu fliegen. PUH, meine Nerven sind echt ziemlich
am Ende und nun habe ich noch einen langen Flug vor mir, bei dem ich in Ruanda und Dubai umsteigen muss.


Bei der Visa Kontrolle wurde ich dann aufgrund meines nicht mehr gültigen Visas erstmal in einen Nebenraum abgeführt. Mir ging ehrlich gesagt ganz schön die Pumpe, weil ich überhaupt nicht wusste was nun auf mich zukommt...
Für meinen "illegalen Aufenthalt" hier musste ich dann zum Glück aber nur 20€ Strafe zahlen und die Beamten waren sehr nett. Insgesamt ist das jedoch schon sehr frech, da mein Visum für 3
Monate genehmigt wurde und dann hier anscheinend nur 30 Tage gültig war... Aber zum Glück ist ja noch alles gut gegangen.


Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, dass ich in den letzten Tagen Carlotta bei mir hatte, die mir immer geholfen hat und für mich da war. Ich glaube ohne sie hätte ich das alles nicht
gepackt. Eigentlich hätte sie Dienstag zurückfliegen sollen, fliegt nun aber ganz spontan auch heute, weil sie ursprünglich in Belgien zwischenlanden sollte und Belgien die Grenzen geschlossen
hat. 

Am Flughafen laufen hier sehr viele Menschen mit Masken rum und am Gate haben sie noch Proben von einem genommen um zu checken ob man das Corona Virus hat.
Ich bin echt gespannt wie das alles weitergeht und bin froh, wenn alles klappt und nicht noch mehr Probleme hinzukommen!

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

27.03.2020, Der erste Tag zu Hause

Überraschenderweise bin ich heute morgen schon um 7 Uhr aufgewacht, obwohl ich eigentlich gedacht hä...

25.03 u. 26.03, Auf Wiedersehen Sri Lanka und Hallo Deutschland (Teil 2)

Nach 8 Stunden Aufenthalt in London, die zum Glück relativ schnell rumgingen, ging es dann um 15 Uhr...

Mittwoch u. Donnerstag, 25.03.2020 u. 26.03.2020, Auf Wiedersehen Sri Lanka und Hallo Deutschland (Teil 1)

Heute ging es um 9:30 Uhr auf zum Flughafen. Die Hostelbesitzer waren sehr lieb bei der Verabschiedu...