Californication

Unser Auslandssemester an der CSU Fullerton
Alle Artikel

Joshua Tree Nationalpark

Joshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkKeys ViewJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkJoshua Tree NationalparkCactus GardenJoshua Tree Nationalparkmein kleiner grüner KaktusJoshua Tree NationalparkJoshua Tree Nationalpark

Ein weiteres Wochenende mit vielen neuen Erfahrungen und Erlebnissen: Ein Steve Aoki Konzert, ein geklautes Handy und viiiiele Kakteen… Aber wir wollen von vorne beginnen:

Am letzten Freitag haben wir uns mit einigen anderen aus unserem Wohnheim ein weiteres Mal auf den Weg nach San Diego gemacht! Diesmal nicht, um die schöne Stadt zu genießen, sondern weil wir Eintrittskarten für den Club „Omnia“ hatten, in dem am Abend Steve Aoki auflegte!

Es war ein einmaliger Abend - auch wenn der schicke Club leider super überfüllt war und zu allem Überfluss auch noch Janas Handy aus ihrer Tasche geklaut wurde…

Etwas übermüdet machten wir uns am nächsten Tag noch auf zum Joshua Tree Nationalpark, zu dem man von San Diego aus nochmal ca. drei Stunden fährt. Gelohnt hat sich die Strecke auf jeden Fall: Der Joshua Tree ist ein weiterer eindrucksvoller, aber ganz anderer Nationalpark als die, die wir bislang besucht hatten. Ausgetrocknete Pflanzen, viele Felsen und Steine und unzählige Kakteen begegneten uns an den Aussichtspunkten und kleinen Hikes, die wir dort machten. Gegen Abend ging es dann wieder völlig übermüdet und hungrig Richtung Fullerton.

Nach einem kurzen Stopp bei „Pieology“, wo man sich seine eigene Pizza kreieren kann, kamen wir endlich wieder im University Village an und fielen glücklich und zufrieden ins Bett!

0

Kommentare

Noch keine Kommentare