Auszeit - Reise Richtung Osten

Einmal rings um die Welt

Shreveport & Dallas

Nach drei partyreichen Nächten in New Orleans machten wir uns am Vormittag auf den Weg zu unserem nächsten Stopp.

Auf den mehrspurigen Autobahnen kamen wir gut voran. Wir entschieden uns, die cirka eine Stunde längere Route über Jackson, Mississippi, zu nehmen. Beim Schnellimbiss Tacobell machten wir unsere Mittagspause. Die Damen am Schalter waren erfreut, Touristen zu bedienen und dementsprechen äusserst freundlich.

Die Fahrt war entspannt und dennoch ermüdend, da wir schlussendlich circa sechs Stunden unterwegs waren. Unser Dodge Ram war durstig, bei den Spritpreisen von cirka 2 Dollar pro Gallone (3.79 Liter) fiel dies jedoch nicht ins Gewicht. Am frühen Abend trafen wir in Shreveport ein. Das Glücksspiel ist in Louisiana erlaubt. Deshalb siedelten sich in der Mitte der 1990er entlang des Red Rivers in Streveport einige Casinos an. So wurden die Innenstadt und die flussnahen Gebiete zu neuem Leben erweckt. Auch wir entschieden uns, die Nacht in einem der Casinos zu verbingen. Das Glücksspiel an sich war uns ziemlich egal, wir hatten es auf die günstigen Übernachtungspreise abgesehen. Am Abend besuchten wir ein typisch amerikanisches Steakhouse im Outlet Shopping Viertel. Danach schlenderten wir durch die Gassen, bevor wir müde zu unserer Suite im Hotel zurückkehrten. Das Zimmer schaffte es locker in die top fünf der besten Hotels unserer Weltreise.

Am darauffolgenden Tag fuhren wir auf direktem Weg nach Dallas. Am Mittag stoppten wir in einem typischen Smokehouse. Dort werden grosse Fleischstücke von Rind und Schwein bei niedriger Temperatur bis zu 18 Stunden geräuchert und gegart. Das Fleisch war äusserst zart und hatte eine gute Rauchnote. Für knapp 12 Franken bekommt man hier mehr als genug. Mit vollen Bäuchen ging die Fahrt weiter. Am frühen Nachmittag erreichten wir unser hübsches Airbnb. Wieder hatten wir, zumindst vorerst, das komplette Haus für uns alleine. Das Haus befand sich in einer wohlhabenden Nachbarschaft und wir fühlten uns wohl.

Eigenlich hatten wir vor den bekannten Six Flags Vergügungspark in der Region zu besuchen. Mit Schrecken stellten wir jedoch fest, dass der Park erst am Wochenende öffnet. Unser Flug nach Mexico geht am Samstag… Ja nu.. Es gibt Schlimmeres.

Wir verbrachten zwei eher ruhige Tage in Dallas. Die Stadt wirke modern, hipp und sauber. Da es tagsüber fast 40 Grad heiss wurde, waren nur wenige Menschen auf den Strassen zu sehen. Wir besuchten die Sehenwürdigkeiten, wie z. B. den Ort, wo der Ex-Präsident John F. Kennedy erschossen wurde, den Park, den Pioneer Plaza mit seinen einzigartigen bronze Longhorn-Kühen und die Retro-Strassenbahn.

Somit geht unser Amerika Road Trip zu Ende und wir freuen uns auf Strand und Meer in Playa del Carmen, Mexiko.

#shreveport#dallas#texas#louisiana#usa#roadtrip

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: