adventures_for_takeaway

15 Monate sind wir nicht mehr in Deutschland gewesen und haben deshalb den vergangenen Monat in der alten Heimat verbracht.

Nachdem wir von Sayulita aus zurück an die Karibikküste Mexikos geflogen sind um dort unseren Antigentest durchzuführen, konnte dem 11h Flug von Cancun nach Frankfurt nichts mehr im Wege stehen. Die 10 Tage Quarantäne verbrachten wir dann erstmal in einem Apartment in der Nähe von Frankfurt. Wir hatten niemanden von unserem Besuch in Deutschland erzählt. Dementsprechend groß war die Aufregung als wir unseren Mietwagen abgeholt hatten und uns auf den Weg machten unsere Familien zu überraschen. Wir hatten schon zu Beginn unserer Reise davon geträumt unsere Eltern eines Tages in Form eines Überraschungsbesuch wieder zu treffen.

Überraschung geglückt - Unsere Familien flogen natürlich erstmal aus allen Wolken und waren super glücklich uns nach fast 1,5 Jahren wieder in die Augen schließen zu können.

Die vergangenen Wochen verbrachten wir dann natürlich mit vielen Gesprächen und Erzählungen. Bei uns hatte sich soviel verändert, wohin gegen das Leben In Deutschland abgesehen von der Corona Pandemie einfach weiter gelaufen ist.

Wir haben es sehr genossen unsere Heimat mit anderen Augen zu betrachten.

Viele Kleinigkeiten haben wir aufgrund der Reise hier in Deutschland sehr zu schätzen gelernt. Sei es das trinkbare Leitungswasser, das leckere Brot oder die riesige Auswahl an Produkten im Supermarkt. Vor allem die Landschaft und die Natur in unser Heimat haben wir hier noch einmal ganz andere lieben gelernt. Wir genossen den sich langsam anbahnenden Frühling im Schwarzwald, Donautal und am Bodensee.

Die Tage haben uns gezeigt das die schönsten Flecken manchmal direkt vor der Haustür liegen, sie jedoch im Alltag meist gar nicht war nimmt.

Ansonsten war unsere Zeit hier geprägt von einigen organisatorischen Dingen wie Behördengängen, Zahnarztbesuchen und dem Verkauf unseres restlichen Hab und Gutes auf Ebay Kleinanzeigen.

Nach 15 Monaten hatten wir zudem zum ersten Mal die Möglichkeit die Garderobe unserer Rucksäcke auszutauschen, was vor allem für Bianca ein großes Highlight war.

Nun stehen wir erneut vor gepackten Rucksäcken, denn unsere Reise wird weiter gehen. Wohin und Wie lange? Das werden wir sehen.

Vorerst wollen wir an keinem Ort sesshaft werden oder in unser altes Leben zurück kehren. Zu sehr hat uns das Reisen verändert und neugierig gemacht was es auf dieser wunderbaren Welt noch alles zu entdecken und erleben gibt.

Wir sind jung und möchten die besten Jahre unseres Lebens auf Reisen voll ausnutzen. Für einige mag das nicht erstrebenswert klingen, was wir voll und ganz verstehen können. Jedoch haben wir vor 1,5 Jahren erkannt, dass jeder die Möglichkeit hat, Schöpfer seines eigenen Lebens zu sein und uns daher zu diesem Schritt entschlossen. Heute können wir sagen, dass wir nicht eine Sekunde davon bereuen.

Die nächsten 2 Wochen werden wir auf jeden Fall erneut an der Algarve verbringen.

Dieser Ort ist für uns ein kleines Stückchen Heimat geworden nachdem wir dort letztes Jahr fast ein halbes Jahr verbracht haben. Wir freuen uns sehr darauf dort viele Freuden und bekannte Gesichter wieder zu sehen.

Wir werden auch weiterhin unsere Erlebnisse mit euch über diesen Blog teilen.

Bleibt also gespannt was es zu berichten gibt.

Liebe Grüße,

Eure Nomaden Bianca und Michael

#reisen#travel#backpackers#germany#heimat
Kommentare