abgehtdiewutz
vakantio.de/abgehtdiewutz

Tag 32 und 33 Puerto Narino - San Cristobal Galapagos

Von gestern gibt es nicht viel zu schreiben. Das Boot von Puerto Narino hatte keine Verspätung,so dass wir unseren Flug pünktlich erreichen konnten. Am Flughafen von Bogota ca.6 Stunden Aufenthalt, danach Weiterflug bis Quito. Hier fast die ganze Nacht Aufenthalt. Sind freundlich darauf hingewiesen worden, dass wir nicht auf dem Boden schlafen dürfen. Zum Glück haben wir aber wenigstens 2 Stunden dort gelegen.

Gegen 10:00 heute morgen sind wir in San Christobal Galapagos gelandet. Die Einreiseprozedur nicht ganz so einfach. Zu Fuß stiefelten wir dann vom Flughafen ins Hostel. Macht einen guten Eindruck, Chefin ist Schweizerin.

Dann zogen wir los um Seehunde zu sehen. Unweit unseres Hostels liegt der Strand. Schon gleich am Anfang lagen Seehunde.Sie leben hier an den Stränden und sind natürlich Haupttouristen Attraktion. Als ich gelesen hatte, dass man sich hier mit Seehunden den Strand teilt, wollte ich es eigentlich nicht glauben. Es ist einzigartig, nur hier auf Galapagos gibt es das. Aber nicht nur am Strand sind die Kerle zu finden. Sie liegen auch auf Parkbänken oder in Seitenstraßen.

Wir liefen nach dem Essen noch einen Rundweg zu einem Aussichtsturm. Danach kamen wir an einem herrlichen Sandstrand vorbei, wo wir uns eine freie Stelle zwischen den Seehunden suchten . Man sollte einen Abstand von 2 m einhalten. Mmmh schwierig, wir hielten uns dran, die Gegenseite aber nicht. So kam es vor, das z.b. wir eher das Wasser verlassen haben, oder wir die Handtücher verschieben mussten , damit wir keinen Seehund mit drauf liegen hatten. Schon lustig. Es besteht eine ständige Geräuschkulisse und auch die Nase wird hier gut strapaziert.😅.

Wir warteten noch bis zum Sonnenuntergang und gingen dann total müde nach Hause. 

Ecuador

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Burkhard
Wowie Zowie !!!