300miles, Daylight is coming

Hitchhiking vom Nordkap nach Deutschland

Ein letztes mal zum Nordkap

Gleich am Anfang.

Ein frohes neues Jahr.


Um 6uhr hat der Wecker geklingelt. Naja, wozu gibt es eine snooz Taste... aufgestanden bin ich dann um 6:40. Schnell angezogen und auf zum Nordkap. Um 7uhr sind wir dann wider mit dem Schneepflug hoch und haben erstmal die Strecke angeschaut. Ohne auszusteigen.

Wir sind dann noch rum gefahren haben uns nett unterhalten. Und viel erzählt.

Da Habe wir angehalten und beide ein Foto gemacht. Man könnte sagen das ist der Sonnen Aufgang. Man sieht hier auch trotz das es recht Wolkenfrei ist die Sonne nicht. Eher einen Schimmer oder nur das helle der Sonne aber niemals die Sonne selbst. Es ist schwer zu beschreiben.

Gerade ist es um 12uhr und es wird schon wieder dunkel. 

Gleich geht es ein 4. mal hoch. 

André so der Name vom Schneepflug Fahrer schaut auch immer die Reifen der Touristen an, denn es gibt auch welche die mit Sommerferien her fahren.

Der erste Konvoi hoch fährt um 11 Uhr und dann um 12uhr so das wir beim ersten mal nur hoch gefahren sind gewartet haben bis alle Auto la soweit durch sind das wir wieder zurück können.

Heute ist das Wetter im übrigen echt Klasse.

Das Bild ist circa 11:15 entstanden. Es war quasi Mittag. Und jetzt um 13uhr schaut es schon ganz anders aus.

Das ist nur etwas weiter oben. So hat man vielleicht einen Eindruck wie dunkel es hier dann ist und auch wird. Aktuell ist es circa 1h am „Tag“ hell und auch nur wenn keine Wolken sind.

Natürlich ist um 11uhr und um 12uhr wesentlich mehr los als abends wenn es stürmt, wo ich das erste mal oben war.

6 volle Reisebusse dann noch ein paar kleinere und etliche Autos sind mit hoch gefahren. Jetzt Warten sie natürlich wieder auf uns und das die Zeit vergeht.

Im übrigen, bis vor 2 Wochen musste man noch 40€ zahlen um auf die Plattform mit dem Globus zu gelangen. Jetzt muss man zahlen um in das Gebäude zu kommen. Eine Familie Aus Oslo hatte das ganze Geld kassiert und wahrscheinlich von sich aus jetzt damit aufgehört, genaueres konnte mir nicht gesagt werden.

Aber es gibt noch einen Punkt der noch weiter nördlich liegt, der aber nur zu Fuß zu erreichen ist.

Die kleine Spitze die hier zu sehen ist.

Nach dem ich mich zum Schluss gehen 14:30 von André verabschiedet hatte habe ich natürlich noch ein Foto gemacht.

Dann habe ich mein Zelt abgebaut und bin los gegangen in der Hoffnung das ich heute noch bis nach Alta komme.

Das Bild ist gegen 15uhr entstanden. Der etwas hellere Punkt ist der Mond, zunehmend.

Ja irgendwann gegen 16uhr war es dann auch so weit. Erst fuhren sie vorbei und fragten wo ich hin möchte, ich fragte ob sie richtig Olderfjørd fahren, da sie aber das Auto voll hatten dachte ich eher sie haben aus Interesse gefragt. Und so sind sie weiter. 

Keine 5min später kamen sie aber von der anderen Seite und haben bereits angefangen für mich hinten Platz zum Sitzen zu machen.

Den Rucksack haben wir dann aufs Dach geschnallt. Zum Glück hatte ich noch 12m Kletterseil mit so das wir den Rucksack gut fest machen konnten. 

So sind wir dann zu 5 nach Alta gefahren. Leon der Fahrer, Natalya seine Frau und der kleine hies Alex, wie das Mädel hieß habe ich leider vergessen, ob wohl sie die wichtigste Rolle hatte. Denn sie konnte Deutsch, englisch, Russisch und ukrainisch. Und musst so ab und an übersetzt wenn einem die Wörter nicht in englisch einfielen. War sehr lustig. Als es eine pipi Pause gab hat Natalya für alle Lebkuchen gekauft. Auch für mich.

So habe wir quasi alle fein Lebkuchen gegessen.

Das war das Auto, es hatte im übrigen einen Dachträger wo der Rucksack drauf lag.

Jetzt ist es gegen 20uhr und ich sitze wieder auf in dem Campingplatz wo ich das erste mal übernachtet hatte.

Ein Mädel was gerade im Aufenthaltsraum/Küche war hat mir als ich rein kam noch einen Tee angeboten.

So das ich jetzt erstmal wieder mich und den kleinen aufwärmen kann.

Ich glaube ich werde diese Nacht einfach mal so stumpf sein und in diesem Aufenthaltsraum schlafen.

Da denkt man es der Tag ist vorbei... haha... verarscht 😂 da es hier nur 1-2h am „Tag“ hell ist geht es abends erst richtig los.

Erst kam einer von der Rezeption, nicht so cool, denn der hat mich schon komisch angeschaut. Resultat ich habe 21€ gezahlt, kann dafür aber hier duschen und habe wlan. Und kann auch nochmal mein Zelt und der gleichen Trocknen.

Ein jüngeres Pärchen war noch hier mit denen habe ich mich dann bis um 1uhr morgens fest gequatscht. Sie kommen aus Bulgarien, studieren beide Tourismus und Reisen durch Europa und arbeiten mal hier und mal dort.

Zelt steht auch wieder.


#sonnig#nordkap#norwegen#schneepflug

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: