zwischendenwelten
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an!

Battambang

Von Siem Reap aus ging es mit dem Bus auf nach Battambang.


Battambang ist tatsächlich die zweitgrößte Stadt in Kambodscha, aber ehrlich gesagt nicht all zu hübsch. 

Bei meiner Ankunft habe ich den Österreicher Klaus kennengelernt und wir beschlossen, uns die größten Sehenswürdigkeiten im Umland von Battambang gemeinsam anzuschauen.


Der Bamboo Train...

Wie der Name schon sagt, ist der Bamboo Train ein kleines Gebilde, welches aus zwei Achsen und einer Sitzfläche aus Bambus besteht. Gebilde trifft es ganz gut, denn wenn man die Konstruktion so sieht denkt man nicht, dass man damit gleich mit bis zu 40 km/h über die Gleisen fahren wird.

Ursprünglich hieß der Bamboo Train allerdings Bamboo Train, da er statt mit einem Motor, mit Bambusstäben per Hand angeschoben wurde. Vor allem Güter wurden damals damit von A nach B transportiert. Heute fährt der Zug nur noch eine kleine Strecke, für welche man ungefähr 25 min. benötigt. Allerdings, es kann jeden Tag sein, dass es den Bamboo Train nicht mehr gibt, denn das Zugnetz in Kambodscha soll ausgebaut werden. Im Moment gibt es nur einen Zug von Sihanoukville nach Phnom Penh, dass soll sich wohl aber bald ändern.

So ganz geheuer war mir der Spaß ja nicht. Weder der "Zug", noch die Achsen, noch der Motor, noch die Gleise, noch unser Fahrer sahen sehr vertrauenswürdig aus. Aber naja, ab auf die Bambusplattform und los ging es. Eines steht fest, man muss sich gut festhalten. Die Gleise gehen wahllos bergauf und bergab und wir haben uns mehr als gewundert, dass wir nicht entgleist sind.

Wenn übrigens Gegenverkehr kommt, muss ein Bamboo Train komplett abgebaut werden, damit der andere durchfahren kann.

Es war ein super witziges Erlebnis und so lange der Bamboo Train noch fährt solltet ihr Euch das auf keinen Fall entgehen lassen.


Die Fledermäuse von Battambang...

Ein wenig außerhalb der Stadt gibt es eine riesige Höhle aus welcher jeden Abend Millionen von Fledermäusen in einer Formation geflogen kommen, um auf die Jagd zu gehen.

Wir haben uns also auf gemacht und sind als erstes auf den Berg gestiegen, welcher direkt bei der Höhle ist. Auf dem Berg gibt es eine Killing Cave zu sehen und man hat eine sehr schöne Aussicht.

Danach ging es wieder runter auf zu der Höhle, um das Fledermausspektakel zu beobachten. Wahnsinn und gar nicht zu fassen, wie viele Fledermäuse aus dieser Höhle kommen und in welchen exakten Formationen sie auf Jagd gehen! 45 Minuten lang nahm die Armee aus Fledermäuse kein Ende. Gejagt wird die ganze Nacht und morgens gehen um 5/ halb 6, sollen sie wohl wieder in die Höhle zurückkehren. 

Eines steht fest, in die Höhle würde ich freiwillig keinen Fuß setzen!!!

Leider gibt es von den Fledermäusen keine all zu guten Bilder sondern nur Videos - und die kann ich ja wie immer leider nicht hochladen.


Das war es auch schon mit den Sehenswürdigkeiten in Battambang und ich war bereit für die Weiterreise in den Süden, nach Kampot. 


#battambang#kambodscha#fledermäuse#bambootrain
Kommentare

David
haha bist du wirklich mit dem Ding gefahren? :) Wir hatten es irgendwie verpasst und waren nur auf dem Berg aber anscheinend ist es ja das "Highlight" dort... Oh wow gute fahrt nach Kampot, pack dir genug Kissen untern hintern :P Viele Grüße