weltenbummlerin-ines

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Strandhopping an der Küste Brasiliens

Strandhopping an der Küste BrasiliensStrandhopping an der Küste BrasiliensStrandhopping an der Küste Brasiliens

Während in Deutschland so langsam der Winter an die Tür klopft, kehrt in Südamerika der Sommer ein. Wir verbringen traumhafte Tage am Strand bei tropischen Temperaturen und Sonnenschein. 

Für uns geht es weiter Richtung Süden, immer am Meer entlang. Nach den Tagen im Nationalpark Lençoís Maranhenses sind wir über Parnaiba und Jericoacoara nach Fortaleza und anschließend nach Berberibe. 

Ein Strand ist schöner als der andere. Dünen, Wasserfälle, Kliffe und Lagunen entdecken wir entlang der Küste. Die teils einsamen, breiten und von Palmen gesäumten Sandstrände versprechen Erholung und Badespaß - hier kann man es sich gut gehen lassen!


Jericocoara ist der Hotsport für alle Wind- und Kitesurfer. Die Brasilianer lieber das das kleine Örtchen, das inmitten eines Nationalparks liegt. Erreichbar ist es nur mit Allradfahrzeugen, die sich über die Sandwege vorkämpfen. Asphaltierte Straßen gibt es in Jeri nicht.


Wo Hängematten im Wasser schweben, dort kann man die Seele baumeln lassen ...


Fortaleza hat vorallem eines zu bietes: Sandstrände mit kilometerlangen Promenaden.






0

Kommentare

Noch keine Kommentare