Vanlife Stories
Der wichtigste Moment ist immer jetzt.

Windige Mittelmeerküste

Der Tag startet mit sehr viel Wind, doch der Aussichtspunkt ist nicht weit vom Parkplatz, wo ich eine tolle Himmelsbild zu sehen bekomme. Ansonsten verbringe ich den Morgen in meinem Van, wo es eindeutig gemütlicher ist und ich bin noch etwas müde von der Wanderung gestern.

Wegen dem windigen, unbeständigen Wetter entscheide mich dafür, die Aussicht von hier oben zu genießen und nicht zum Strand hinunterzugehen. Auf diese Weise kann ich die wunderschönen Aussichten bei Nachmittagssonne auf der Weiterfahrt genießen. Ich steige nochmal aus um die Aussicht zu genieße und entdecke dabei auch einen verlassenen Pool. Das scheint hier also eine richtige Luxus-Feriengegend zu sein. Im Sommer hier zu baden..das muss toll sein.

Gegen frühen Abend, es ist schon dunkel, komme ich in dem Bergdorf Sella an. Hier verbringe ich den Abend in einem Restaurant, um im Warmen zu sein. Mit dem Abendessen muss ich mich noch etwas gedulden, das startet hier in Spanien sehr spät. Doch ich kann die Zeit mit Kamillentee, Wlan und dem Studieren der Speisekarte überbrücken. :)

Noch bin ich die einzige, die um 19:30 schon zu Abend isst. Ich freue mich, so richtig authentisch in einem kleinen valenzianischen Familienrestaurant zu essen. Als Vorspeise gibts Baguette mit selbstgemachtem Aioli, als Hauptgericht gönne ich mir mal einen Lachs und die warme Schokolade mit Kuchen rundet den Abend perfekt ab. Das spontane allumfassende 3-Gänge-Menü mit Tee und Wein kostet mich gerade mal: 23 Euro...


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Immer dem Wasser nach

Nach den Erfahrungen der letzten Tage will ich heute früh unterwegs sein, um viel Sonne abzubekommen...

Back to the wild...

... and the quiet times.Nach den aufregenden Tagen in der Stadt freue ich mich wieder auf die Natur....