Vanlife Stories
Der wichtigste Moment ist immer jetzt.

Immer dem Wasser nach

Nach den Erfahrungen der letzten Tage will ich heute früh unterwegs sein, um viel Sonne abzubekommen. Morgens laufe ich zur Quelle, um mein Wasser aufzufüllen und mich mit Tee für den Tag einzudecken. Die Sonne versteckt sich noch hinter dem Berg, taucht die Wolken aber immer mehr in ein rosa Licht.

Ich starte die Wanderung an Orangen- und Zitronenbäumen vorbei auf Feldwegen den Berg hinauf.

Ich muss auch an einem Haus mit 3  Hunden vorbei, die mich so laut ankläffen, dass ich so sehr hoffe, dass es hier kein Loch im Zaun gibt... Gestern auf dem Spaziergang im Dorf ist ein Hund ohne Leine an mir hochgesprungen. Zum Glück hatte die Besitzerin ihn gleich zurückgerufen. Hunde sind tatsächlich nicht meine Lieblingstiere auf dieser Reise... Aber es geht  alles gut und ich komme sicher an den Hunden vorbei.

Ich scheine auf dem falschen Weg zu sein, denn von Wasser ist weit und breit keine Sicht, die Strecke heißt "Ruta del Agua", aber es geht immer weiter bergauf und es windet. So entscheide ich mich dafür, umzudrehen. Unten entdecke ich den Weg direkt am Fluss entlang. Nach 10 Minuten Fußweg über schöne kleine Wege entdecke ich das Paradies zum Baden. Die Entscheidung, die Wanderung früh zu starten hat sich ausgezahlt. Die Sonne strahlt um die Uhrzeit direkt auf das Wasser. :)


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Windige Mittelmeerküste

Der Tag startet mit sehr viel Wind, doch der Aussichtspunkt ist nicht weit vom Parkplatz, wo ich ein...

Back to the wild...

... and the quiet times.Nach den aufregenden Tagen in der Stadt freue ich mich wieder auf die Natur....