Railway Girls
vakantio.de/theadventuresses

Zum zweiten Mal fiel unser erster Blick aus dem Fenster am Morgen auf Regen. Leider sollte dieser uns heute den ganzen Tag über verfolgen.


Zunächst wurde aber der Frühstückstisch mit frischen Brötchen, Marmelade, Salami und Orangensaft gedeckt. Nach diesem abwechslungsreichen Mahl und mehreren Gängen zum Toilettenhäuschen wurden die Rucksäcke gepackt und es ging im Nieselregen zum Bahnhof.

Dort angekommen gönnten wir uns noch eine heiße Schokolade, bevor der Zug nach Linköping abfuhr. 


Am Bahnhof von Linköping vertrieben wir uns mittags die Wartezeit auf den Regionalzug nach Stockholm mit Sandwiches und Lesen. Der erwähnte Zug war, typisch Freitag Nachmittag, vollkommen überfüllt und so landeten wir schließlich auf Klappsitzen vor dem Klo.

Das wiederum war eigentlich gar nicht so schlecht, da wir zufälligerweise einen sehr netten und kommunikativen Sitznachbarn hatten - Student in Linköping, in Finnland aufgewachsen und mit thailändischen Wurzeln. Wir führten interessante Gespräche über die Eigenheiten von Deutschland, Finnland, Dänemark und Schweden und lernten so jede Menge interessante Dinge. So erfuhren wir beispielsweise, dass es in Finnland gute Würstchen gibt und sich ein Studium in Schweden durchaus lohnen kann.  Im Gegenzug erklärten wir, warum die Stadt "Uppsala" einen witzigen Namen hat und Deutsche so gut Fußball spielen.

Eine witzige Gemeinsamkeit zwischen Schweden und Deutschland scheint zudem zu sein, dass die DB und die SJ (schwedisches Pendant) es mit der Pünktlichkeit etwa ähnlich genau nehmen. 😅


Mit zwanzigminütiger Verspätung verabschiedeten wir uns in Stockholm von unserer Reisebekanntschaft. Bei der Touristeninformation holten wir uns noch Tickets für den öffentlichen Nahverkehr und einen Stockholm City Pass (morgen mehr dazu), bevor wir uns auf den Weg zur Unterkunft auf der Insel Lidingö machten. Das Zimmer ist diesmal wieder etwas kleiner, aber absolut ausreichend, wir bekommen Frühstück und können die gut ausgestattete Küche und einen Fernseher mit Netflix (als ob dafür Zeit wäre) nutzen.


Nach der Planung für morgen holten wir uns beim nahen Supermarkt zwei Aufbackpizzen zum Abendbrot. Heute geht es nicht so spät ins Bett, denn Stockholm ruft und wir wollen uns möglichst früh ins Getümmel werfen!


P.S.: Heute nur wenige Fotos, da hauptsächlich Zugfahrt. Leider haben wir vergessen, die Wand im Regionalzug nach Stockholm zu fotografieren, die uns zwei Stunden lang so wunderbar unterhalten hat. 😂

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: