the_travelers
Europa- & Asienreise 2019/2020

Tag 2 - Pierrelatte

Bonjour zusammen :)

Nein, wir versuchen hier nicht unsere Französischkenntnisse aufzubessern, bisher konnten wir ohne diese schleifen :)

Auch wenn ich dachte dass mich die Kassiererin eines Shops fragte ob ich eine Quittung bräuche - dabei meinte sie irgendwelche Sammelsticker *verlegenguck*... Kevin klärte mich dann freundlicherweise noch über meinen Irrtum auf :)

Aber nun ganz von Anfang an:

Dies war unsere erste Nacht in Frankreich und wir schliefen erstaunlich gut. Vor unserer Abreise hörten wir diverse Horrorgeschichten über Frankreich als Camper und wir machten uns echte Gedanken. Jedoch jetzt, da wir hier sind wird uns bewusst dass unsere Sorgen offenbar unnötig waren. Die meisten Leute sind sehr freundlich und es wirkt kein Bisschen bedrohlich. Natürlich gilt auch hier die Devise "nutze den normalen Menschenverstand", aber wir sind zuversichtlich dass es auf diese Weise gut kommt.

Nach dem wir etwas ausgeschlafen hatten, duschten wir in Ruhe und machten uns auf den Weg zu dieser Krokodilfarm. Da es heute regnet und die Farm sich in einer Halle befindet, war dies der perfekte Ausflug für heute.

Die Farm war total schön eingerichtet, hatte etwas kleinere Gehäge, aber zum Teil auch riesen grosse. Die Tiere waren nicht immer durch ein Glas abgeschirmt, was den Eindruck von Nähe vermittelte. Wir genossen den Rundgang, bestaunten die ruhige Art dieser Krokodile durch das Wasser zu schwimmen, beobachteten Schlangen beim kuscheln und sahen Babyschildkröten beim schlafen zu. Uns gefiel dieser Ort sehr und sind der Meinung dass die 17 Euro Eintritt gut angelegt waren. :)

Anschliessend knurrte unser Magen und wir gingen einkaufen. Nun haben wir was für den Mittag, Abend und sicherlich den morgigen Tag.

Nach einer weiteren Stunde Autofahrt erreichten wir die berüchtigte "Pont du Gard". Wir waren dort.... Wirklich... Allerdings war das etwas... Naja... Wir halt :)

Bei den Parkplätzen stand geschrieben dass es 10 Euro/Person kostet, es sei denn, man parkt für weniger als 20 Minuten. Wir zwei rannten gleich nach dem parkieren los in Richtung Brücke mit dem Gedanken: "das schaffen wir doch, nur ein paar Fotos und wieder los."

Dort gab es jedoch einen Eingang und man darf erst rein wenn man das Parkticket bezahlt hat :)

Da wir beide weder grossartig an Geschichte interessiert sind, noch an Architektur dachten wir uns dass es etwas überrissen ist 20 Euro für ein, zwei Fotos zu bezahlen. Zudem fahren wir immer wieder an schönen Gebäuden und Brücken vorbei :). Also machten wir nen Rückzieher und fuhren weiter zum Campingplatz.

Auf der Strasse nach einer scharfen Linkskurve knallte es plötzlich bei uns in der Küche und danach klang es, als würden 1000 kleine Perlen aus ner Tüte platzen. Wir wussten dass wir keine Perlen oder der gleichen mit uns führen, also drehten wir uns vorsichtig nach hinten um... Ein Glas Sauce fiel aus unerfindlichen Gründen aus dem oberen Schrank und landete genau auf unserer Herdplattenabdeckung (welche ebenfalls aus Glas bestand). Das Saucenglas blieb unversehrt - anbei ein Kompliment an Barilla, diese Gläser bringt man echt fast nicht kaputt *grins* - aber unsere Herdabdeckung überlebte dies nicht... Überall im Camper waren Glassplitter verteilt und wir beschäftigten uns die nächste halbe Stunde mit Scherben aufwischen.

Unterwegs trafen wir noch auf ein anderes Wohnmobil mit Berner-Nummer. Auch wenn wir erst seit kurzem unterwegs sind, ist es bereits so weit dass man in einer solchen Situation sagt "cool, guck mal! Noch andere Schweizer!" )

Zudem stellten wir heute noch fest dass wir uns beide bereits völlig an das Wohnmobil gewöhnt haben: an das Duschen, das Kochen, das Schlafen, der enge Raum...

Echt faszinierend wie schnell so eine Anpassung gehen kann :)

Nun sind wir auf dem Campingplatz "Camping Magnanarelles" angekommen und haben von Max einen wunderschönen Stellplatz inmitten von Schilf erhalten. Hier gefällt es uns sehr gut und wir geniessen den Abend mit dem Ausblick ins völlige Grüne :)

Wir hören immer wieder Hunde bellen und Max erzählte uns dass es hier viele Wildschweine gibt - vielleicht eine Jagd?

So eben haben wir entschieden, dass wir morgen nach "Roses" in Spanien fahren werden. Dort gibt es schöne Stellplätze, ein nettes Dörfchen und eine Tauchschule.

Evtl. gibt es morgen oder eher übermorgen endlich nach langer Zeit wieder einen Tauchgang :)


#krokodilfarm#frankreich#pierrelatte#wohnmobil
Kommentare

Evelyne
Faszinierend euer Erlebtes zu lesen. Danke😘 Ich wünsche euch eine gute Nacht und vergesst nicht, ich denke immer an euch❤️ Kuss Mami

Kevin
:) Danke dir! Auch wir denken immer an euch ;) Knuddel

Thomas
Toll eure Storys echt spannend zulesen!

Kevin
XD