sporto-di-mondo-canada-2

29 days in East Canada

Day 19 - byebye S - hello Q

Fr, 10.08.18

Nachdem wir die letzten Tage entspannen und geniessen konnten, heisst es nun Abschied nehmen vom idyllischen Sacacomie. Wir peilen das nächste Ziel an - nämlich Quebec. Gemäss Reiseführer ist sie die erste offiziell gegründete Stadt Nordamerikas im Jahr 1608 durch die Franzosen.

Und so stellen wir unser Navi ein und geben Quebec als Zielort ein. Rund 200km bzw. 2.5h Fahrt stehen uns bevor. Ohne grosse Mühe befinden wir uns wenig später vor den Stadtmauern, welche die ganze Altstadt umschliessen. Wir passieren das Osttor und manövrieren uns zur Unterkunft im Chateau Bellevue mitten in Quebec.

Unser Fahrzeugschlüssel geben wir an der Reception ab. Sie werden das Fahrzeug auf ihrem Privatgelände parkieren (wo auch immer das ist). Macht aber nichts, die Stadt werden wir sowieso zu Fuss erkunden. Das Gepäck im Zimmer verstaut, machen wir uns direkt auf in die Stadt.

Holzpier @ Quebec
Holzpier @ Quebec


Eine lebendige, hügelige und gepflegte Altstadt mit sehr vielen Gassen, Shops, Kirchen und ehrwürdigen Gebäuden direkt am Sankt-Lorenz-Strom kriegen wir dabei zu Gesicht. Wie in Montreal sind viele Strassenkünstler unterwegs, die die unzähligen Touristen unterhalten. Vor allem aber der erhabene Holzpier um die Stadt ist eindrücklich. Wir gehen noch ein Stück weiter und finden eine coole Bar im Hafenbereich. Zeit für eine kleine Pause :)

Pause im Wasser ;)
Pause im Wasser ;)


Wir versuchen anschliessend ein Restaurant zu finden fürs Znacht. An Restaurants fehlts überhaupt nicht, jedoch an Platz darin. Es ist Freitagabend und alles ist voll. Doch scchliesslich werden wir fündig. Lustigerweise bieten sie sogar Fondue an. Wir überlegen kurz und stimmen zu, das wollen wir probieren. Gespannt diskutieren wir, ob das die richtige Entscheidung war. Fazit: sie war richtig, denn das Fondue war "erstaunlich" gut. Gesättigt kugeln wir zurück ins Bellevue und gehen schon bald pfusen.

#sportodimondo#canada#quebec#chateaubellevue#fondue#cafedumonde

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: