Ausflug nach Airfield

Überraschung!!!🥳

Ich schaffe es TATSÄCHLICH mal in kurzer Zeit hintereinander einem Beitrag zu schreiben. Krass. 

Letzten Freitag haben wir mit den Kids aus unserer Einrichtung einen Ausflug nach Airfield gemacht. Airfield ist eine Farm in Dublin 14 (also etwas außerhalb), und ist seit 1894 im Besitz der Overed Familie. 1947 wurde es an die zwei Schwestern Letitia und Naomi Overed vermacht, die das Prinzip der Selbstversorgung und der Nachhaltigkeit mehr als verstanden hatten. Sie zogen eine riesige Fam auf, auf der sie Vieh züchteten, Ackerbau betrieben und Gärten anpflanzten. Mach und nach wurde das ganze immer weiter ausgebaut und es wurden immer mehr Helfer gebraucht. Heute ist die Farm immer noch Selbstversorger und gibt Rundführungen über das ganze Gebiet. Wäre kein Corona könnte man dort frische Milch probieren und zusammen Brot aus dem Hauseigenen Getreide backen. Nun gut. 

Wir liefen also früh morgens mit allen Kids los zu S-Bahn. Dort stiegen wir ein und fuhren nach Dublin 14. Auf der Fahrt dort hin fiel mir schon auf, dass man immer mehr die Berge mit ihren Wäldern im Hintergrund sehen konnte und mir viel plötzlich auf wie sehr ich es vermisste durch einen Wald zu laufen. Nach ca. 15 min fahrt, stiegen wir aus und liefen nochmal 10 min nach Airfield. Ich dachte der Weg dort hin wäre länger, da wir zuerst an einigen sehr hohen Häusern vorbei liefen und wir uns eigentlich auch noch mitten in der Stadt befanden. Und plötzlich tauchte eine riesige Wiese neben mir auf. Das erste das mir auffiel war der Geruch von gemähtem Gras, welcher mich sofort an Zuhause erinnerte. Einer der besten Gerüchte die es gibt. Wir meldeten uns also an und bekamen von einer netten eine Rundführung über das ganze Gelände. Wir sahen die wunderschönen Gärten, die kleinen Kälber, Schweine, Hühner, Ziegen, Schafe und einen Haufen anderer Sachen. Die Kids bekamen Iwan ein Lupenglas und sollten damit Insekten fangen und sie sich ansehen. Es war zwar kein Insekt aber ich fand mit einem Mädchen einen Frosch unter einem Stein der von den anderen Kindern so viel Aufmerksamkeit bekam wie in seinem Leben noch nie. Danach gingen wir noch auf den Spielplatz in Airfield der sich quasi in einem Wald befindet. Das war wohl der schönste Spielplatz den ich je gesehen hab. Hinter diesen Bäumen konnte man die hohen Häuser der Stadt wieder sehen und mir wurde wieder klar dass wir uns eigentlich mitten in der Stadt befanden.Dort verblieben wir noch ein paar Stunden und fuhren dann wieder zurück zur Schule. 

Ein wundervoller Tag, auch wenn er mit Sehnsucht nach Zuhause und meinen Liebsten geprägt war. 


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Connemara national park

Hei ihr liebenWie in meinem letzten Beitrag schon erwähnt, waren wir im Connemara Nationalpark. In e...

Die längste Fahrt ever

Hallo ihr lieben.Heute umfasst mein Beitrag zwei Tage und ganze 111km. Ich kann es selbst noch nicht...

Cliffs of Moher

Hello ihr Leseschäfchen🐑Gestern waren wir an dem Cliffs of Moher. Diese Typischen riesigen Klippen ...