„Ich bin dann mal weg“ planlos-reisen
vakantio.de/planlos-reisen

Vierter Tag Istanbul und immer noch überwältigt von dieser Stadt. 

Heute habe ich den Tag ruhig angehen lassen. Ich bin zunächst in ein Café, gleich in der Nachbarschaft meines Hitels, eingekehrt. Dort gab es einen traditionellen Türkische Kaffee. Die Besitzerin war sehr interessiert an meiner Reise, es stellte sich dann heraus das es nicht nur ein Café ist, sondern auch ein Hostel. Hätte ich das mal eher gewusst.  Anschließend bin ich in den Sultan Ahmed Park spaziert, der ist hier quasi gleich um die Ecke. 

In diesem Park gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Unter anderem die Blaue Moschee, gleich gegenüber die Haga Sophia, das Sultan Ahmed Mausoleum, oder auch das Museum für Türkische und Islamische Kunst. 

Ich hätte mir gerne die Haga Sophia angesehen, als ich aber die ca. 500 m lange Schlange von Menschen die Einlass begehrten gesehen hatte, habe ich darauf verzichtet und bin zur blauen Moschee gegangen. Es ist ein prachtvolles Bauwerk, leider wurde es im Innenraum großflächig saniert, so das man die prachtvollen Wandmalereien gar nicht oder nur kaum sehen konnte. Schade. Von dort aus dann weiter zum Mausoleum. Hier sind die Särge vom Sutan Ahmed und anderen hohen Würdenträgern des osmanischen Reiches aufgebahrt. 

Es war ein runder Vormittag mit vielen neuen und tollen Eindrücken.

Was ich nicht so toll fand, überall stehen Schilder mit Verhaltensmaßregeln, dennoch mussten die Ordner oft eingreifen. Schade.

Die Mittagszeit habe ich dann an der Bosporus Promenade verbracht, dem geschäftigen Treiben, und den wie an einer Perlenkette aufgezogenen Schiffen, zugeschaut. 

Gegen 15:00 Uhr bin ich in mein Hotel und habe Siesta gehalten. 

Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. 

Um 18:00 Uhr bin ich noch mal los gegangen habe mir ein Taxi herabgesunken und dann zum Taksim Platz fahren lassen. Mit dem Taxifahrer unterhielt ich mich gut, alles mit Google Übersetzer, den der Fahrer während der Fahrt bediente😬. 

 Der Taksim Platz war schon einige Male in den Schlagzeilen, die Gründe dafür möchte ich hier und jetzt nicht erörtern. Es wimmelte hier nur so vor Menschen, Wahnsinn! Hier steht auch die Taksim Moschee die ich besucht habe, auch ein prachtvoller Bau! Ich habe mich in der Moschee einfach in eine Ecke auf den Boden gesetzt und die Ruhe genossen und ich war nicht der einzige der das tat. (Siege Fotos)

Ich bin dann durch die Haupt Einkaufsstraße langsam wieder in Richtung Hotel gelaufen, dieses bunte Treiben, die vielen Restaurants und Geschäfte, Wahnsinn! 

Und Istanbul im Dunklen hat noch mal ein ganz anderes, besonderes Flair. 

Habe dann noch eine Kleinigkeit gegessen und mich dann in mein Hotel verzogen. 


Kleine Anmerkung, dort wo sich viele Menschen aufhalten, wie im Park, Taksim Platz oder auch Basare und gut besuchte Einkaufstrassen gibt es eine unwahrscheinliche und schwer bewaffnete Polizeipräsenz.

Gestern hatte ich noch zufällig einen Reisebericht gelesen. Der Ersteller wurde von einem netten Herren angesprochen und in ein Gespräch verwickelt, der nette Herr machte den Vorschlag das Gespräch bei einem Getränk fortzusetzen, was sie dann auch taten, das Resultat war das der Ersteller des Berichtes eine völlig überteuerte Getränkerechnung über mehrere hundert € zahlen sollte. Er ist aber davongekommen weil er sofort die Polizei eingeschaltet hat.

Ich wurde auch angesprochen, um Feuer für eine Zigarette gebeten auch daraus entwickelte sich ein Gespräch, das bei einem Getränk weitergeführt werden sollte, was ich aber dankend ablehnte. 

Ich wurde in der Folge noch zwei mal um Feuer gebeten, diese Ansprachen habe ich dann aber ignoriert.



#blaue#moschee#taksimplatz
Kommentare