Oh wie schön ist Panama.. &Costa Rica :-)

Nach unserem wilden Partytag auf den Bocas und einem besonders ausgiebigen Katerfrühstück mit einigen der Leute die wir am Vortag kennengelernt hatten verließen wir die Karibik vorerst wieder und machten uns auf den Weg nach Boquete. Ein kleines Dörfchen in bergiger Region von dem aus wir den höchsten Punkt Panamas besteigen wollten - den Vulkan Baru. 

Da wir planten zum Sonnenaufgang am Gipfel zu sein mussten wir bereits um kurz vor Mitternacht aufbrechen. 

Als kleines Warm-up für den großen Hike am Abend schlossen wir uns gleich nach unserer Ankunft spontan ein paar Holländern aus unserer Unterkunft an um mit ihnen zu den Lost-Waterfalls zu wandern - zum Glück! 

Die drei Wasserfälle lagen in mitten wunderschöner Natur, so dass der gemütliche, etwa vier stündige Hike (klettern und wandern mal auf mehr, mal auf weniger befestigten Wegen) zu einem kleinen Highlight wurde. Auch ein kurzes Bad in dem eiskalten Wasser und bei nur 15 C° ließen wir uns nicht entgehen. 

Am Abend hieß es dann, gleich nach dem Essen um 21 Uhr ab ins Bett, um zumindest nochmal zwei Stunden Schlaf zu bekommen. 

Um Mitternacht ging es dann, noch mehr schlafend als wach, los. Eine 20 minütliche Autofahrt später fanden wir uns am Beginn eines kleinen Weges. Davor eine heruntergelassene Schranke mit einem Schild: "Volcan Baru - 14 km". Einen Parkranger sahen wir hier mitten in der Nacht nicht. Nur ein Hund begrüßte uns hier schwanz-wedelnd und begleitete uns für die ersten paar hundert Meter.

Wir hatten ein rieeesen Glück mit dem Wetter und den gesamten Weg spannte sich ein sternenklarer, wunderschöner Himmel über unseren Köpfen. So viele Sternschnuppen wie in dieser Nacht hatte ich bisher noch nie gesehen. 

Sechs Stunden, 14 Km und 2200 Höhenmeter später hatten wir es pünktlich an die Spitze geschafft.

Und das Glück blieb uns treu - da die Wolken immer wieder abzogen hatten wir einen wunderschönen Sonnenaufgang und konnten sogar den Pazifik im Westen, so wie das karibische Meer im Osten sehen. Unglaublich! 

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Ankunft in Banjul

Die ist ein Test um zu sehen wie das Resultat aussehen wird. Erste Station ist Banjul. 

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Da waren aber auch ...

... die vielen Demonstrationen, die ich in Santiago, La Serena und Antofagasta - aus sicherer Entfer...