Meck on Tour
Eine Reise ins Blaue

Wellness und Nightlife

Der Morgen begann noch etwas trüb durch hoche Schleierwolken. Nach dem gestrigen Wandertag stecke ich meine Ziel nicht zu hoch. Nach einem ausgiebigen Frühstück, das von einem kurzen Tröpfeln unterbrochen wird, zeigt sich kurz vor Mittag ausdauernd die Sonne. Zeit, das Wellnessprogramm anzupacken.

Das Meer lächelt einladend. Trotzdem braucht es etwas Überwindung, mich im Badetenü an den Strand und dann ins Wasser zu geben. Und wirklich, es ist ziemlich frisch. Aber als alpenseegestählter Bursche lasse ich mir nichts anmerken und absolviere unter den staunenden Blicken der Strandgänger in dicken Daunenjacken meine Schwimmzüge. Nachher geht es zum Aufwärmen in den geheizten Pool. Da ist es dann wirklich angenehm.

So erfrischt, lege ich mich mit meinem E-Reader an den sauberen Kiesstrand und lese endlich meinen Tom Clancy fertig. Ein E-Reader ist schon eine tolle Sache! So vergeht der Tag und ich freue mich auf den Abend, den ich in der Stadt Krk verbringen will. 

Kurz nach 1800 geht die Sonne unter. Ich spaziere durch den Hafen auf der Suche nach dem einen oder anderen Fotomotiv. Die vor Anker liegenden Boote und die beleuchteten Gassen geben da einiges her.

Zwischendurch lasse ich mir in einem kleinen Restaurant eine gebratene Dorade mit Mangold und Kartoffeln schmecken. Dank dem aufmerksamen Kellner, der mir diese fachgerecht am Tisch filettiert, kann ich mich auf's Essen konzentrieren. Und - sie schmeckt hervorragend. Ein "Schnaps auf's Haus" rundet das Mal ab.

Inzwischen ist es in den zugigen Gassen wirklich frisch und so strebe ich bald mein warmes Wohnmobil an. Hier wartet nämlich noch das Dessert: eine der fabelhaften Kremsniten. Mjam! Begleitet wird sie von einem kühlen Brombeerwein.

Übrigens: Ich hab heute gelernt, dass es wirklich Frauen gibt, die ihren Männern Nutellaschnittchen streichen.

#wellness#nightlife#baden#lesen
Kommentare