Maria und Joschka in Japan

Tsuruya Ryukan Onsen

Wie schaffen die Japaner es wohl, alle so gute Haut zu haben? Eine Rezept-Zutat liegt bestimmt in den Onsen Besuchen. 

Hier in Yamanouchi fließt überall heißes Wasser aus dem Boden, erwärmt von den umliegenden Vulkanen. Das mache sich die Einwohner zu Nutze indem Sie das Wasser in schöne Steinbecken umleiten, wo die Gäste und Einheimischen dann baden.

Normalerweise sind Onsen strikt nach Geschlechtern getrennt. Fun fact: früher haben die Japaner Geschlechter-übergreifend gebadet. Erst durch westliche Einflüsse vor ein paar hundert Jahren wurde  die Trennung eingeführt.

Wir haben uns einen privaten Onsen gegönnt, um gemeinsam Baden zu können. Ritual: Waschen, ins Wasser, schwitzen, abkühlen, wieder rein, usw.

Das Wasser war so heiß, dass wir es kaum 5 Minuten am Stück ausgehalten haben. Gleichzeitig war der Aufenthalt extrem entspannend. Der ganze Großstadt Stress ist aus uns raus geflossen und wir sind so richtig in der Erholung angekommen.

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Goodbye Japan

Nach 21 Tagen sind wir heute auf dem Heimweg. Wir verlassen Tokio mit einem lachenden und weinenden ...

Tokio Madness

Mit 37,2 Mio. Einwohnern ist Tokyo die größte Stadt der Welt. Bei so vielen Einwohnern ist viel Plat...

Wenn der Kaiser es schön findet...

... lässt er Parks bauen. In Onuma hat vor ein paar hundert Jahren der damalige Kaiser auf seiner Re...