Maria und Joschka in Japan

Snow Monkeys

Eine weitere Besonderheit von der Stadt Yamanouchi ist, dass hier eine Gruppe Makaken Affen ansässig ist, die es sich zur Gewohnheit gemacht hat, in den heißen Quellen zu baden. Die Affen nutzen die heißen Bäder um sich vom Stress des Winters zu entspannen.

Ursprünglich sind die Affen zu den Onsen ins Dorf gegangen, was die Anwohner gestört hat. Deshalb wurde in den Bergen ein Onsen extra für die Affen gebaut.

Dort ist jetzt der Snow Monkey Park. Die wilden Affen kommen freiwillig fast täglich in den Park. Vermutlich auch, weil dort täglich Futter ausgestreut wird. Für ca. 6€ pro Person durften wir in den Park und uns zwischen den Affen bewegen. Die Makaken verhalten sich dabei total natürlich, als ob die Menschen gar nicht da sind.

Insgesamt ein sehr schönes Erlebnis. Gerade die Jungen Affen beim Spielen zu beobachten war eine wahre Freude. 🙂

Videos gibt's bei Interesse auf Anfrage.

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Mui Ne / Da Lat

Hallo, als unsere Camilla wieder fahrbar war ging es weiter Richtung Mui Ne, einer Stadt am Strand ...

Kalt erwischt :D :D (Tag 87 der Weltreise)

Hau Thao