luetteleniupreisgahn

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Juhu wir lernen Dubai kennen

Am SoukLeckere Stärkung auf Amerikanische ArtFröhlich, weil wir endlich wieder das Meer gesehen habenJuhu wir lernen Dubai kennen

Um 9 Uhr hat unser Wecker geklingelt. Frisch und munter haben wir uns fertig gemacht und waren zu nächst lecker im Hotel Frühstücken. Es war von allem etwas dabei, ein wenig europäisches essen, arabisches essen und natürlich frisch Früchte und sehr leckeren frischen Saft. Nachdem wir uns gestärkt haben, ging es zunächst zur Hop on, Hop off Tour, diese haben wir bei “www.big-busses.de” gebucht, wir haben pro Person 50€ bezahlt. Ich persönlich  liebe diese Busse. Denn durch diese kann man sich einen guten Eindruck der Stadt machen, alle Sehenswürdigkeiten entdecken und hat sogar noch Rabatte auf Museen und andere Aktrationen der Stadt. Zudem kommt ein Bus alle 20min, das warten auf den nächsten Bus kann also nie lange dauern. Hier in Dubai gibt es sogar drei Touren, die grüne , rote und die blaue, damit kann sich Dubai also wirklich sehr entspannt an einem Tag anschauen.

Die erste Haltestelle war auch nur ca. 10min von unserem Hotel entfernt und lag direkt am Souk, dem Atem Dubai. Über all sieht man Lehmfarbense einstöckige Häuser, Sandstraßen und jeder Menge neue & unbekannte Gerüche. Wir sind dort ein bisschen spazieren gegangen, was sich bei knapp 40 Grad schon als Sport anfühlt. 

 Zum Schluss sind wir noch auf einem Markt gelandet. Dort fanden wir an jeder Ecke tolle Tücher, Kleider, Gewürze und Schmuck. Wir wollten dort ein wenig bummeln, doch nach nicht mal 5min hat sich das schon als großer Fehler Herausgestellt. Denn die Verkäufer ziehen einen in die Geschäfte und lassen einen, ohne etwas gekauftes ungern wieder gehen. Wir haben es aber geschafft, ohne Geldverluste den Mark wieder zu verlassen. Anschließend kam auch schon der nächste Bus und dieser fuhr uns nun zur Mall of Dubai. Ca. 40min haben wir vom Souk zur mall gebraucht. Angekommen bei der Mall waren wir zunächst erschlagen von dieser Größe und dem wirklich unfassbar  Riesen  Aquarium was den Eingangsbereich schmückt. Wir sind zunächst bisschen durch die mall gegangen, bis wir “Five Guys” entdeckt haben. Dort haben wir dann erstmal ausgiebig Mittag gegessen. Anschließend sind wir von da aus nochmal rausgegangen und haben uns den Burj Khalifa angeschaut. Obendrauf waren wir nicht, denn die ca. 80€ für einen Blick, war uns das Geld nicht wert. Anschließend sind wir wieder zu unserem Bus gegangen. Dieses Mal haben wir uns für die grüne Tour entschieden, denn diese hält unter anderem  beim Jumeirah Beach und dem Burj Al-Arab. Wir waren am Strand, haben Muscheln gesammelt und das Wasser getestet. Der Sand ist hell, das Wasser klar und vor allem sehr warm. Eine Erfrischung war das knapp 33 Grad warme Meer leider nicht, schön war es trotzdem. Anschließend haben wir uns in der Umgebung des Strandes umgeschaut und dadurch leider den letzten Bus verpasst. Aber da das Taxifahren hier zum Glück nicht sehr teuer ist, sind wir mit Taxi fur knapp 15€ (30km) wieder zum Hotel gekommen. Angekommen im Hotel sind wir hier zunächst in den Pool gehüpft, eine Erfrischung tat echt gut, auch wenn dieser leider ebenfalls 33Grad hatte.

Nach einer ausgiebigen Runde schwimmen und relaxen in der Sonne , haben wir uns fertig gemacht, denn wir wollen in die „Estrellas Sky Bar“ gehen. Diese ist nur knapp 10min Gehweg entfernt. Dort haben wir es uns mit einer Shisha, Humus und Arabischen Brot gemütlich gemacht.Das Ambient dieser Bar ist toll. Die Mitarbeiter sind sehr aufmerksam gewesen und auch der Ausblick war gigantisch. Alles hat geblinkt und man wusste garnicht, wo man zuerst hinschauen soll.

Nachdem wir dort gemütliche drei Stunden verbracht haben, sind wir zurück ins Hotel und haben die Eindrücke des Tages im Schlaf Revue geschehen lassen. Es war ein toller, erster Urlaubstag. 

0

Kommentare

Noch keine Kommentare