kathistravelline

In 6 Monaten durch Südostasien
Alle Artikel

First Stop: Bangkok! (Day 1 - 4)

That view...Natürlich wird auch auf Reisen trainiert 😁💪 und das bei dem Ausblick...🌇Infinitypool 🐬Frühstück 🤗Ready für die nächste Unterkunft 👟😁Welcome to Khao San Road🍹🍺🥂😁Standesgemäße Biersäule🍺😁Anschluss ist schnell gefunden🤗 Der große PalastBei 36 grad fast verreckt😅Riesiger Kollege...Wunderschön...First Stop: Bangkok! (Day 1 - 4) First Stop: Bangkok! (Day 1 - 4) Street food asia style! Soooo lecker!!🤤Auf dem Weg zum ZugIn Deutschland wären wohl 4h keine Züge mehr gefahren und die Polizei würde wegen versuchtem Suizid ermitteln 😅 - hier ganz normal -

Erster Stop auf meiner Südostasienreise, Thailand/Bangkok!

Natürlich nicht zuletzt, weil hier die günstigsten Flüge von Deutschland hergehen, startete ich mein Abenteuer in der thailändischen Hauptstadt. Die erste Nacht gönnte ich mir das 4* Eastin Grand Hotel Sathorn um mich vom Jetlag zu erholen und mich in Ruhe für die kommende Zeit vorzubereiten. Deswegen stand für mich am ersten Tag (26.03.19) nur schlafen, essen und Wellness auf dem Programm. Besonderes Highlight: Der Infinitypool im 14. Stock des Hauses 💯😁.


Am nächsten Tag ging es mit dem Wassertaxi zur zweiten Unterkunft, dem Tales Khaosan Hostel in einer Nebenstraße zur Khao San Road. Da ich ein 8 Betten-Zimmer gebucht hatte dachte ich zunächst: Luxus Adé, da aber nun doch die Nebensaison in Thailand begonnen hat, hatte ich die erste Nacht eine Mitbewohnerin, die Zweite schlief ich sogar ganz allein. 😁👌 Natürlich musste noch am ersten Abend die Khao San Road unsicher gemacht werden und so ließ ich mir erst einmal eine einstündige Rücken- und Nackenmassage raus (für tatsächlich nur 8 Euro) 😌👌

Danach proBIERte ich mein erstes Chang Bier- koa Hofei aber sonst ganz guad- in einer coolen Bar mit DJ.  🎉 Natürlich saß ich nicht lang allein und es gesellten sich zwei lustige Koreaner zu mir 😁

Später holte ich Amanda, meine Zimmerkollegin vom Hostel ab um feiern zu gehen und wir lernten 2 Spanier kennen mit denen wir fast jede!!! Bar der Khao San Road unsicher machten 🎉🎉🎉😁

Am letzten Tag stand noch sightseeing auf dem Programm. Bei 36 grad ned unbedingt angenehm aber ein bisschen was außer die Bars der Khao San Road wollte ich dann doch sehen 😅 

Beim Besuch der Tempelanlagen wird grundsätzlich erst einmal unterschieden ob du Thai bist oder nicht. Als Einheimischer hat man nämlich freien Zugang, als Tourist zahlt man je nach Tempel 5-15 Euro Eintritt. Ein bisschen unverschämt, ich werde mal unseren Pfarrer daheim anhalten Eintritt für die Kirche zu verlangen-nur für Ausländer natürlich-😅✌

Ich entschloss mich schließlich dazu, nur eine Tempelanlage zu besichtigen, nämlich den Wat Pho, deren Hauptsehenswürdigkeit ein riesiger, liegender, goldener Buddha ist. Für uns Europäer sieht hier wohl alles eher kitschig aus, dennoch sind die Bauten aufgrund der ganzen Details wirklich beeindruckend und naja.. sehr goldig...😅

Komplett fertig noch vom Vorabend, ging ich nur noch etwas essen und machte noch einmal einen kurzen Abstecher zur Khao San Road, dann gings ins Bett...

....Und am nächsten Tag um 8 Uhr morgens mit dem Zug nach Kanchanaburi...


3
126 mal gelesen
  • Kommentare

    Nietta
    Das freut mich so🤗☀️🥰🥳 
    Haha und bitte nichts dem Pfarrer sagen, sonst wird es für meine Famile teuer 😂🙈
    Katharina
    Na gut...🤭❤

    Dinge, die du vor Ort erleben kannst: