Imbis down under

Australien 9.11.-14.12.

Verbranntes Land

Wir haben genug gesehen vom Touristenmagnet Byron Bay und wagen uns nochmals ins Hinterland, in der Hoffnung, einen Nationalpark besuchen zu können. Die Hoffnung zerschlägt sich jedoch bald: Wir vernehmen auf der entsprechenden Internet-Seite, dass viele Parks in der Nähe zu sind, auch "Nightcap Nationalpark", den wir besuchen wollten und von dem es gestern noch hiess, er sei offen.

Als wir später im Landesinneren zwischen den Kleinstädten Lismore und Grafton auf dem sogenannten "Summerland Highway" entlang fahren, verstehen wir, was die bushfires bisher angerichtet haben. Kilometerlang erstreckt sich ein Band von schwarzen Stämmen und verbrannter Erde, Rauch liegt in der Luft und an einigen Stellen qualmt es noch. Wir staunen, dass wir hier überhaupt hindurch fahren können, aber es besteht keine Sperre. Der Anblick macht uns jedoch traurig und hilft zur Verdauung des Frusts, keine Nationalpärke besuchen zu können, nicht gerade. In einem Café in Grafton berichtet uns ein Einheimischer, dass in der Region bereits 58 Familien ihre Häuser verloren hätten.

Etwas tröstlich ist, dass wir nun am "Wooli Wooli River" einen sehr schönen Campingplatz gefunden haben, wo unser Wohnmobil unter einem Baum mit lila Blüten gemütlich steht. Und -- heute hat es zum ersten Mal geregnet! Wir haben den ersten Teil unserer Spaghetti noch essen können, und schon hat ein leichter Regen eingesetzt, ein willkommener Regen, wie wir denken. Hoffen wir, dass auch in anderen Regionen diese nasse Erfrischung die Situation etwas entschärft.

Zum Schluss noch dies: Wie so oft, ergeben auch eigentlich traurige  Momente manchmal witzige Situationen. Wir fahren durch das verbrannte Land, die Bäume sind schwarz, die Erde ist schwarz, da ruft Heidi plötzlich: "Schau mal, sogar die Kühe sind schwarz!" Tatsächlich: Wo man hinschaut, nur schwarzes Vieh! Leider haben wir keine Fotos, um es zu beweisen. 

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Mui Ne / Da Lat

Hallo, als unsere Camilla wieder fahrbar war ging es weiter Richtung Mui Ne, einer Stadt am Strand ...

Samstag, 30.11.19, Tag 13

Tapotupotu Campsite am Cape Reinga Für einen guten Start in den Tag gibt es lecker Kaffee, Tee und F...