FamilyAtlas Benjie
vakantio.de/familyatlas-benjie

25.07.2022 Montag
Bereits vor einigen Tagen haben wir unsere bevorstehende Reiseroute geändert. Ursprünglich wollten wir bis nach Anchorage in Alaska fahren. Doch wie wir bereits wissen, darf man die Weiten in Kanada nicht unterschätzen. Auch wenn wir flexibel in der Zeit und Strecke sind, haben wir immer im Hinterkopf Anfang Oktober in San Diego zu sein. Um uns also nicht unter Druck zu setzten mit weiteren 2.300km in Richtung Norden, kürzen wir die Route ab. Wir wollen schließlich etwas erleben und nicht nur im Wohnmobil sitzen.
So fahren wir jetzt von Whithorse nach Skagway in Alaska. Die Fahrt dauert nur zwei Stunden und wir sind direkt am Pazifischen Ozean.

Der Weg dorthin wird getrübt von vielen Wolken die uns den Blick versperren. Es ist hohe Konzentration von uns Allen gefragt, als wir den Whitepass auf ca. 1.000m überqueren.

An der Amerikanischen Grenze angekommen wird unser Wohnmobil genauer inspiziert. Der Grenzbeamte entwendet uns Paprika, Eier und das gesamte Hünerfleisch. Da wir täglich frisch kochen, landet Schwupp die Wupp unser Vorrat für eine Woche im Mülleimer. 😞

Danach müssen wir noch einmal im Grenzgebäude vorstellig werden. Wir sind überrascht als es heißt "das macht dann 25$ bitte". Ein teurer Spaß für einen Stempel im Reisepass. Aber gut, schließlich sind wir jetzt in Alaska und genießen die nächsten Tage.

Skagway ist ein kleiner Ort, es führen gerade mal zwei Straßen parallel zueinander hindurch. Dazwischen befinden sich die Wohnhäuser, die Kirche, eine Bibliothek und viele Einkaufsmöglichkeiten. Hier ist alles voll und ganz auf den Tourismus ausgelegt. Unzählige Juwelier- und Souvenir Geschäfte findet man im Zentrum vor.
Wir lassen unseren Blick durch die Promenade schweifen und sehen drei Kreuzfahrtschiffe im Hafen stehen. Das erklärt die vielen Menschen die durch die Souvenirläden flanieren.
Highlight in Skagway ist mit unter der Whitepass Train.

Innerhalb kürzester Zeit waren wir dann auch schon durch mit dem Sightseeing. Wir schauen lediglich noch wo unsere Boot morgen zum Wale-Watching startet. 

Danach gibt es für die Kinder Spielplatz Zeit.

26.07.2022 Dienstag 

Unser Tagesausflug startet halb acht in der früh, am Hafen von Skagway. Wir fahren mit "Alaska Fjordlines" auf einem Catamaran durch die Fjorde nach Haines und Juneau. Dabei halten wir ausschau nach Walen. Bereits nach kurzer Zeit führt uns der Kapitän am steilen Ufer zu Robben. Er erklärt uns während der gesamten Zeit viel über die Flora und Fauna.

Auf dem Weg nach Juneau fahren wir an vielen Fischerbooten vorbei, die Lachse aus dem Meer holen. Die Fischer winken uns freundlich zu und präsentieren ihren Fang. Es ist deutlich zu spüren das sich hier auf dem Wasser Jeder kennt.

Während dem ersten Strecken Abschnitt sehen wir viele Weißkopfseeadler und Wasserfälle. Der erhoffte Wal war noch nicht dabei.

Nach 4h erreichen wir Juneau und haben genug Zeit für eine Sightseeing Tour. Wir gehen auf eigene Faust durch die Stadt und schauen uns neben den Häusern und Shoppingmilen einen außerhalb gelegen Brunnen an. Der Brunnen ist einem Buckelwal in lebensgröße nachempfunden und im richtigen Winkel sieht er wie echt aus.

Auf dem Weg zurück nach Skagway wollen wir nun endlich Wale 🐳 sehen. Der Kapitän schlägt eine andere Route ein, um die Chancen zu erhöhen. Weiter draußen auf dem Meer sehen wir die ersten Fontänen am Horizont. Auch andere Wale-Watching-Boote sind unterwegs. Wir Reihen uns im Kreis der anderen Boote ein und der Motor wird ausgeschaltet. Es herrscht plötzlich Stille ... dann hören und sehen wir die Buckelwale. Eine Mutter mit Ihrem Kind. Das Kind unterhält uns gefühlt eine halbe Stunde. Es schwimmt an der Wasseroberfläche und klatscht immer wieder mit seiner Flosse auf das Wasser. 

Die Mutter ist nicht unweit entfernt und zeigt sich mit ihrer Rückenflosse. Sie taucht immer wieder kurz ab und wir sehen Rücken- und Schwanzflosse. Aufeinmal springt sie seitlich aus dem Wasser, so unglaublich!

Währenddessen sehen wir noch drei weitere Tiere hinter dem Boot kreisen. Wir wissen gar nicht wo wir aus erstes hinschauen sollen.

Begeistert geht die Fahrt schließlich weiter. 


Wir werden kulinarisch mit einem Abendessen versorgt, es gibt Kartoffelsuppe mit Fisch, dazu Brot und ein Cookie als Nachtisch. Mega lecker! Auch die Kinder haben jeweils eine große Portion verdrückt.

In Hains werden rund die Hälfte der Passagiere raus gelassen und dann dauert es noch eine halbe Stunde bis wir in Skagway ankommen.

Wir genießen die Ruhe und die letzten Momente auf dem Wasser.

Ein traumhafter Tag geht zu Ende.


27.07.2022 Mittwoch 

Heute haben wir etwas länger geschlafen als gewöhnlich. Der Tag gestern war doch etwas lang und vorallem aufregend.
Das Wetter ist wie erwartet trüb und regnerisch. Auf Wandern gehen haben wir da wirklich keine Lust. Da wir uns mit Skagway in einer Sakgasse befinden und wir hier auch nichts weiter unternehmen können, geht es wieder zurück nach Kanada. Heute haben wir freie Sicht und können die Weite genießen.
Auf dem Weg machen wir halt an einem Wasserfall.

Da sind wir nicht die Einzigen, die Touristen Busse vom Schiff machen hier auch halt. So lange wir darauf warten das der Ansturm vorbei ist, spielen die Kinder an einer anderen Wasserquelle.

Dann nutzen wir unsere Chance und füllen unseren Trinkwasser Bestand wieder auf.

Danach geht es wieder über den Whitepass. Ohne Nebel lohnt sich ein Stop am Alaska Schild. Was für eine Stille hier herrscht, wir hören sogar den Fluss im Tal rauschen.

An der Kanadischen Grenze werden wir schon wieder ins Büro gebeten. Diesesmal liegt es aber daran, das wir vergessen haben unsere Einreiseerklärung abzugeben. Anders als in den USA, muss man mit jedem Grenzwechsel nach Kanada die Einreise Dokumente neu ausfüllen. Aber nur eine kleine Hürde die ohne zusätzliche Kosten verbunden ist.

Kurz nach dem Grenzübergang liegt der Ort Carcross mit der kleinsten Wüste der Welt.

Unsere weitere Tagesstrecke führt auf altbekannte Wege zurück nach Watson Lake. Von da aus können wir dann den Abzweig in den Süden nehmen.

USA

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Sandra
Was für tolle Fotos und tolle Erlebnisse 😍

Jennifer
Wir bekommen nicht genug davon 🤩

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: