Ein Floh entdeckt die Welt II - Irland

Auf Empfehlung von Beatrice haben wir unseren Tag mit einer Tour zu Garnish Island begonnen. Wir haben aber nicht die offizielle Fähre genommen, sondern sind mit einem kleinen privaten Boot zur Insel gebracht wurden. Ein echter Glücksgriff wie sich herausgestellt hat. Kevin fuhr uns so nah wie möglich an die Robben heran und zeigte uns danach sogar noch die 2 Seeadler, die sich auf der Insel niedergelassen haben. Es war der Wahnsinn! Die Insel an sich war ein kleines grünes Paradies. 

Danach sind wir mit dem Auto den Ring of Beara abgefahren und haben die herrliche Landschaft genossen. In Allihies waren wir dann zumindest mal mit den Füßen im Atlantik. 

Beim Dinner haben wir dann noch 2 Scones (das sind kleine typisch irische Küchlein) geschenkt bekommen und danach ging es in den ältesten Pub des Dorfes. Typisch deutsch waren wir natürlich absolut pünktlich da und die Wirtin schaute uns etwas irritiert an. Beim Mensch ärgere dich nicht spielen (im Englischen übrigens Ludo) schauten die Einheimischen fasziniert zu und als wir dann plötzlich ein "scheiße" vernommen haben, war der Bann zu den Einheimischen gebrochen. Zum Glück war der Weg zur Unterkunft nur ein paar Minuten lang. 

Kommentare

Kerstin
👍 🤗 🐕 💕

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...

Magnetic Island 🐨

Für uns ging es heute (ganz) früh mit der Ferry Richtung Magnetic Island. Um 10 Uhr hatten wir unser...