Ein Floh entdeckt die Welt II - Irland
vakantio.de/einflohverreist2

Bevor es heute auf zur nächsten Etappe ging, stand noch die National Library in Dublin auf dem Plan - oder besser gesagt die erste (und hoffentlich auch einzige) Enttäuschung des Urlaubs. Der Lesesaal war heute geschlossen... Trotzdem gab es dort ein kleines Highlight - die luxuriösen, alten Toiletten inkl. gemütlicher Sitzecke. Die kleine Markthalle, die wir uns danach angeschaut haben, die George's Street Arcade, war ein kleiner Reinfall - nur Schnickschnack. 

Kurz entschlossen haben wir daraufhin unseren Mietwagen einfach eher geholt und dadurch sogar ein kostenloses Upgrade auf die nächst größere Klasse bekommen, damit wir nicht warten mussten. Nachdem ich Clarissa die letzten beiden Tage total verrückt gemacht habe mit meiner Aufregung, ging das eigentliche Fahren problemlos (abgesehen von gelegentlichen Hinweisen, dass ich links fahren muss nach dem Abbiegen - an dieser Stelle sei erwähnt, dass ich gerade von Clarissa mich daraufhinweisen würde, dass es links und nicht rechts heißen muss...). Ruckzuck waren wir aus Dublin raus und fuhren Richtung Süden. 

Schnell sind wir dann von der Bundesstraße runter, die Küstenstraße entlang.

In Courttown haben wir dann unsere Mittagspause eingelegt. Bei strahlendem Sonnenschein wollten wir am Meer essen, als sich plötzlich ein Wolkenbruch über uns ergoss. 

Danach zuckelten wir dann gemütlich bis zur Unterkunft in Duncannon weiter. Mit absolut wahnsinns Ausblick. Für die nächsten beiden Nächten wohnen wir etwa 20m vom Strand entfernt und genießen vom (leider sehr schmalen) Bett den Blick aufs Meer.

Den Abend haben wir dann im einzigen Pub im Ort (der andere Steht gerade zum Verkauf) mit der ein oder anderen Runde Mensch ärgere dich nicht ausklingen lassen. 

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: