die-schnulli-weltreise

In 64 Tagen um die Welt

26.02.2020 - Tag 63 - New York City, USA

Letzter Tag in New York City und letzter Abend unserer Reise. Wir sitzen grade in der Business Lounge auf dem John F. Kennedy Airport und warten auf unseren Flug mit Singapore Airlines nach Frankfurt. Übrigens unser 14. Flug in den letzten 2 Monaten !

Heute Vormittag war packen angesagt. Immerhin haben wir 5 große und kleine Koffer, eine Gitarre und eine Ukulele dabei. Als wir damit fertig waren, deponierten wir alles beim Hotelportier und machten uns nochmal auf den Weg zum Central Park. Da wir ja bis morgen noch länger sitzen bzw. liegen würden, dachten wir, ein Spaziergang durch den Park wäre ganz gut, auch wenn das Wetter richtig bescheiden war🌧.

Um 16:30 Uhr fuhren wir dann mit der hoteleigenen SUV-Limo zum JFK-Airport, der 29 km vom Hyatt entfernt liegt. Wir brauchten für den Weg 1 Stunde 20 Minuten (!!!). Und das, obwohl unser Fahrer wie die gesengte Sau gefahren ist. Stau raus aus Manhattan, Stau in Queens, Stau überall. Naja, wir haben es ja doch noch geschafft und nach den unsäglichen Sicherheits-Überprüfungen der Amerikaner hier am Flughafen freuen wir uns auf den letzten Flug unserer Weltreise, den wir in einem Airbus 380 ✈️ machen werden.

Wir sagen also jetzt „So long NYC“, der wahrscheinlich großartigsten und aufregendsten Stadt der Welt (allerdings nur, wenn man genug Geld dabei hat😉), und in 9 Stunden „Guten Morgen Deutschland“.

Kommentare

Gerhard
Herzlich willkommen zurück, und ihr habt es geschafft, Mr. Fogg und Mrs. Aouta. 20 Tage schneller!

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

27.02.2020 - Tag 64 - Kaiserslautern, Pfalz

Mein 65. und letzter Reiseblog-Eintrag:Um etliche Euros, südafrikanische Rand, Singapur Dollars, neu...

25.05.2020 - Tag 62 - New York City, USA

It‘s raining in New York City! Das hat uns aber nicht davon abgehalten, auch heute etliche Kilometer...

24.02.2020 - Tag 61 - New York City, USA

Kurz nach 8 Uhr kam topfit und ausgeschlafen Michel zu uns ins Hotel und hat mit uns gefrühstückt. U...