claudiasbreak / Costa Rica

Von Skorpionen, Moskitos und 'unserer' Lodge (Sámara 12. & 13.5.22)

An dieser Stelle sollte jetzt ein aufregender Tauchbericht stehen und irgendwas über Ziplinen. Ziplining ist aufgrund fehlendem ZWEITEM 😂 Teilnehmer ausgefallen und der Diveguide Andy ist irgendwo in San José verschollen....Somit hier ein Bericht über den normalen täglichen Reisewahnsinn in Costa Rica. 😁

Wir haben die letzten Tage ausgiebig die Gegend um Sámara erkundet und uns gestern auf den Weg zu Mel Gibson's Strand, Playa Barrigona, gemacht. Nach diversen holprigen Kilometern (Stichwort Schotterpiste) stehen wir vor einem Fluss den es zu durchqueren gilt. Während wir noch diskutieren ob unsere Karre das kann, fährt ein schnittinger Pick Up an uns vorbei, gibt Vollgas, fährt eine Kurve in den Fluss und... fährt sich fest. Da steckt er dann. Die Familie klettert also aus dem Auto raus, watet durch den Fluss und fragt ob wir vielleicht durchfahren können und sie schleppen würden? Eh nee. Ob wir jemanden holen sollen der schleppt? Och nö, er wartet auf den nächsten Pick Up. Dann kommt ein Quad, das versucht zu schleppen, kriegts aber nicht hin (mit einem Spanngurt wohlgemerkt). Wir verlassen dann den Schauplatz nach einer Weile und fahren einen anderen (längeren) Weg, denn viele Wege führen zu Mel Gibsons Strand. Als wir ankommen ist Mel Gibson zwar nicht da, dafür regnet es aber. Und Sebastian pennt. Ein voller Erfolg also 😂

Die Lodge gehört mittlerweile nur noch uns. Morgens nach dem Aufwachen fragt Sebastian ob er schwimmen gehen kann. Am besten im Schlafanzug. Ich befürworte das Schwimmen, nicht den Schlafanzug und er geht dann einfach nackig. Ist ja keiner da 😎

Am letzten Abend schleppe ich mit meinen Klamotten von draußen eine fette schwarze Spinne rein (vermutlich eine Geißelspinne) die Frank auf mein Gequiecke hin routiniert entsorgt.

Während er sich noch lustig macht fordere ich ihn auf doch bitte auch gleich den Skorpion zu entsorgen der in der Ecke sitzt. -Den was? -Skorpion, da. - Ok, kannst du den Nachtwächter holen? 😂

Deyner ist sofort zur Stelle und erschlägt den Skorpion fachmännisch mit seiner Sandale. Danach fegt er ihn weg. Ein Skorpionstich wäre nicht soo schlimm, nur wie eine Verbrennung oder Wespenstich. Das ist zwar beruhigend aber Sebastian und ich suchen danach trotzdem mit der Taschenlampe das Zimmer ab nach weiteren ungebetenen Besuchern. Nur die Spinne in der Ecke darf bleiben. Die frisst sicher Moskitos. Dinge die ich daheim nicht vermissen werde übrigens: F*ing Moskitos!!!

Urlaubsstatistik Stiche:

Sebastian: 10

Frank: 3

Claudia: ca. 40.000!!!

Schön war es trotz allem in Sámara, der Strand ist toll und das Personal haben wir auch schon liebgewonnen. Wir werden mit Küsschen verabschiedet, danach wird der Haupteingang abgeschlossen. Wenn wir gehen sollen wir einfach die Tür zuziehen. Und so ist es Zeit aufzubrechen und weiterzuziehen. Nach Uvita. Wo die Dives schon fest eingebucht sind 🤞

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Jacó & Playa Hermosa

Ein letztes Mal ans Meer....

Manuel Antonio Nationalpark (18.5.22)

Regen und Baden im Manuel Antonio Nationalpark