Bucket,List,Traveller

Es wird Zeit, die tollen Reise-Abenteuer zu teilen!
Alle Artikel

Norwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Zum Abschluss ein Lümmel-Tag an Bord

Norwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Captain‘s DinnerNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Zweite Überquerung vom PolarkreisNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Kirche in BrønnøysundNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Captain‘s Dinner IINorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // Captain‘s Dinner IIINorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // 1. Gang: TrockenfleischNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // 2. Gang: ErbsensuppeNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // 3. Gang: KabeljauNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // 4. Gang: KäsetellerNorwegen mit Hurtigruten // Tag 11 // 5. Gang: Gebackenes Eis

FRÜHSTÜCK AM TISCH VOM KAPITÄN

Wir waren heute ein bisschen später dran beim Frühstück, aber da keine Ausflüge, größeren Stopps oder ähnliches auf uns warteten, war das gar kein Problem. Andere sahen das anscheinend genauso, denn das Restaurant war kurz vor halb 10 brechend voll. Und so wurden wir kurzerhand mit ein paar Schwaben an den Offizierstisch gesetzt. Hier isst normalerweise der Kapitän, aber der war schon längst durch mit seinem Frühstück - Glück für uns! Von da aus hatten wir auch noch mal einen Erste-Reihe-Blick auf die Weltkugel, die das Überqueren des Polarkreises anzeigt:


Später dann der „Schock“: Die Website von meinem Blog ist nicht erreichbar! Dabei wollte ich doch die Ausflugsberichte von gestern endlich nachliefern...aber nichts zu machen, wir gehen jetzt in ein paar Minuten zum Mittagessen und ich bekomme weiterhin nur „Bad Gateway“ angezeigt. (Das Problem war erst am nächsten Tag gelöst, daher sitze ich jetzt hier am Flughafen von Trondheim und schreibe ;-).)


LETZTES MAL FÜSSE VERTRETEN IN BRØNNØYSUND

Nachmittags haben wir eine Stunde Halt in Brønnøysund gemacht. Hier merkt man deutlich, dass es jetzt wieder in Richtung des dichter besiedelten Südens von Norwegen geht. Entlang der Hauptstraße waren richtig viele Autos unterwegs, es fand irgendein Festival am gleichen Tag statt und überhaupt waren viel mehr Leute zu sehen, als es in den letzten Tagen der Fall war.

Im Ort gibt es eine hübsche Kirche, die wir besucht haben (wieder fortschrittlich mit Toilette, Wickelraum und Kinder-Spielecke). Dort saß, als wir hereinkamen, jemand an der Orgel, der zwar nicht besonders schön singen und spielen konnte - das hat er aber mit viel Einsatz und Leidenschaft bei dem Versuch wieder wett gemacht ;-). 



CAPTAIN‘S DINNER
Um 20:15 Uhr war es soweit: Unser feierliches Abschieds-Abendessen mit Champagner und 5 Gängen hat begonnen! Das war toll, es gab sogar eine extra „Menü-Zeitung“, um das 125-jährige Bestehen von Hurtigruten zu feiern:



Und dann ging es los mit der Völlerei. 1. Gang - Trockenfleisch. Klang nicht so lecker, war es aber:

2. Gang - Erbsensuppe:

3. Gang - Kabeljau von den Lofoten, wo wir gestern noch waren:

4. Gang - Käseteller:

Und zum Abschluss als 5. Gang - Gebackenes Eis mit Moltebeeren:

Morgen Früh müssen wir bis 8 Uhr die Kabine verlassen, daher haben wir schon mal Koffer fertig gepackt, den Wecker gestellt und sind dann direkt ins Fresskoma gefallen.

Und morgen: Die Zeit in Norwegen ist leider schon wieder vorbei - es geht nach Hause!

1

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: