aufunddavo2019

🇪🇨Ecuador  - 🇵🇪Peru  -  🇧🇴Bolivien - 🇨🇱Chile - 🇦🇷Argentinien - 🇳🇿Neuseeland -           🇻🇺Vanuatu - 🇫🇯Fiji - 🇸🇬Singapur - 🇲🇾Malaysia - 🇵🇭Philippinen - 🇹🇼Taiwan - 🇻🇳Vietnam  🇰🇭Kambodscha - 🇧🇩Bangladesch - 🇳🇵Nepal - 🥨Bayern 

Death Road - La Paz

Eine der gefährlichsten Straßen der Welt mit dem Radl runterfahren? 45 Kilometer abwärts die mehrere Hundert Meter tiefe Schlucht entlang? Auf einer kaum 2 Meter breiten Straße? Na sicher!

Voll gefedertes Mountainbike, Helm, Knie- und Ellbogenschützer unter Windjacke und -hose und schon kann’s los gehen auf die berühmte und berüchtige Death Road, die Bergland und Dschungel verbindet. Früher starben hier jährlich bis zu 225 Menschen - als dies noch die einzige Verbindung zum Dschungel war. Heute allerdings ist der Name nicht mehr Programm: die Straße wird fast nur noch von Touristen auf Fahrrädern befahren, motorisierte Gefährte benutzen mittlerweile die sichere, zweispurige und asphaltierte Straße auf der anderen Seite der Schlucht.

Es war trotzdem aufregend, dort runterzufahren: Immer abwärts auf der teils schlammigen Schotterstraße, links steile Felswand, rechts an der Straße die teils mehrere hundert Meter tiefe Schlucht, durch kleine Wasserfälle hindurch, die atemberaubende Landschaft immer im Blick - allerdings auch nicht zu sehr im Blick, man sollte ja doch besser auf die Straße schauen...!

Jetzt sind wir offiziell „Death Road Survivor“, wie das T-Shirt beweist, dass wir am Schluss zur Belohnung bekamen, bevor wir am Buffet unseren downhill gepeinigten Po erholen ließen!

#bolivien#lapaz#deathroad

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: