auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los
vakantio.de/auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los

Gestern war es nun endlich soweit! Ab 11.00Uhr WoMo bis zur letzten Schraube erklären lassen - 12.00Uhr endlich fertig! Dann nach Hause, Sachen rein schmeißen und heißer Start 13.45Uhr. Erster Halt 13.48Uhr - Urlaubsstart-Eis und ein bisschen AdBlue kaufen. Nach nicht enden wollenden fünfeinhalb Stunden Fahrt mit Baustellen und sinnflutartigen Regenschauern, haben wir, nach einem kurzen Stop in der Innenstadt bei Lunchbox, die Fähre in Rostock pünktlich erreicht. Also drauf auf's Schiff und rein in die Koje. Kurz darauf schreit eine schrecklich laute Stimme, dass das Schiff in Kürze anlegt. Also wieder raus aus der Koje, rein ins Auto und runter vom Schiff. 
Leider hatte die Fähre den Regen auch mit an Bord genommen. Es schiffte, wie aus Eimern. 
Erstes Ziel der Kullaberg nördlich von Malmö. Na ja aus Wandern und Grotten-Tour ist nix geworden - dafür war es einfach zu nass. Da wir keine Lust hatten auf besseres Wetter zu warten, sind wir ihm entgegen gefahren. Wir haben noch ein paar kurze Zwischenstops gemacht und flux beim Grenzübertritt nach Norwegen kam die Sonne raus. 
Jetzt sitzen wir am Holmenkollen und warten darauf, dass wir endlich Schlafen gehen können. Hoffentlich werden es ein paar Stunden mehr als letzte Nacht und das Wetter hält. Morgen ist Sightseeing in Oslo angesagt.

Heute sind wir beeindruckende 650km gefahren!


Norwegen

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#schweden# norwegen#wohnmobil
Kommentare