arealwelten

Hallöchen! Ich bin Elli, 17 Jahre alt und habe das Schuljahr 2017/18 an der kanadischen Westküste verbracht und eigentlich habe ich keine Ahnung warum ich das hier gerade schreibe, da das sowieso jeder weiß, der das hier lesen wird. Enjoy ;)
Alle Artikel

Novemberupdate

SchneeEiner der schöneren Tage dieses MonatsBeim LinienrichtenNovemberupdateIch, 16, laut Carlo Mittlerer Erwachsenerbeim Schlittschuhlaufen Das einzige Kino im Comox Valley

Es ist schon krass, wie schnell die Zeit hier vergeht. Inzwischen ist schon mein 3. Monat hier vorbei und damit ist der Winter näher denn je. Das hat sich vor allem am 2. November gezeigt:

Da hat es nämlich geschneit! (Beste Überleitung ever) Mehr gibt es dazu auch eigentlich nicht zu sagen. Es lag halt ein bisschen Schnee, nicht sehr viel, aber etwas. Genug um den Boden zu bedecken. Blieb aber nur ein paar Tage liegen.

Mit dem November kam auch der Abschluss von Volleyball. Am 10. und 11. hatten wir ein Play-off Spiel in Nanaimo. Da ich sowieso nicht spielen konnte, habe ich durchgängig Linienrichter gemacht. Da bin ich jetzt Profi drin. Mein Team hat es leider nicht geschafft sich für die Islands Meisterschaften zu qualifizieren. 1 1/2 Wochen später war dann auch unser offizieller Saisonabschluss, mit Kuchen, Pizza und Coke. Achso und mit Volleyballspielen natürlich auch. Insgesamt bin ich echt froh, dass ich im Team war. Um ehrlich zu sein ist jetzt keine tiefe Freundschaft daraus hervorgegangen, aber ich habe es trotzdem genossen dabei zu sein.

Danach passierte erstmal eine Weile nichts weiteres (also ich war in Victoria aber dazu gibt’s ja einen eigenen Beitrag).

Am 22. war dann mein Geburtstag! Leute, die mich kennen wissen, dass ich da eigentlich kein großes Ding draus mache. Da es nun aber mein einziger Geburtstag ist, den ich je in Kanada feiern würde und hinzu auch noch mein 16. dachte ich mir, das ich echt was machen sollte. So habe ich also bei DairyQueen (Fast Food Kette) einen Eiscreamkuchen bestellt und meine Freunde nach der Schule eingeladen.

Am Donnerstag den 23. begann dann das North Island Drama Festival (kurz: NIRD), welches dieses Jahr von unserer Schule veranstaltet wurde. Das ist im Grunde eine Theaterveranstaltung, bei der alle Schulen (in diesem Fall von Nord Vancouver Island) zusammenkommen, Workshops machen, abends Shows und einfach Spaß haben. Am Donnerstag war die Opening Night. Diese hat meine Theaterklasse eröffnet. Wir haben als große Gruppe ein Gedicht präsentiert. Ich hatte genau 3 Zeilen zu Sprechen, aber alleine das Proben dafür hat schon so viel Spaß gemacht, dass es sich gelohnt hat. Am eigentlichen Festival konnte ich dann leider nicht teilnehmen, da wir ja über das Wochenende nach Vancouver gefahren sind. 

Für alle die sich fragen, wie es mit Leichtathletik läuft, die muss ich leider enttäuschen. Da läuft nämlich nichts wirklich. Das Problem mit dem Training ist, dass es oft erst einen Tag vorher entschieden wird ob Training ist und wann.

Ein weiteres Problem war das Wetter. Nachdem es nämlich am Anfang geschneit hat, kamen ganz viele Regentage, nur selten hat sich Sonnenschein dazwischen geschlichen.

Sonst geht es mir hier echt immernoch gut. Ich hab meine Freunde und auch einige kanadische Bekanntschaften. Mit meinen international Freunden habe ich inzwischen sogar eine Art Tradition. Da am Dienstag Kinotag ist, gehen wir da immer chinesisch essen und schauen danach einen Film.

Mehr gibt es auch eigentlich nicht zu sagen. Mal aufgefallen, dass wenn es einem schlecht geht, man immer mehr zu erzählen hat, weil man es für wichtiger empfindet? Wie auch immer, mir geht es gut, das ist der Punkt den ich machen will :)

0

Kommentare

Noch keine Kommentare