annaaroundtheworld
Meine Weltreise :-)

Wandern in den Teeplantagen von Ella

Mit dem Taxi ging es weiter nach Ella, ins Inland. Die Fahrt zog sich ziemlich in die Länge so dass wir bestimmt 5 Stunden unterwegs waren. Auf der Fahrt sind wir dieses mal wirklich so haarscharf an einem Frontalzusammenstoß vorbei geschlittert, dass uns beiden wirklich der Atem stockte. Unser Fahrer meinte nämlich, er müsse einen LKW überholen, obwohl uns ein Auto entgegen kam. Ich sah uns schon zusammenstoßen als wir im letzten Moment vor dem LKW links einbogen. Ich denke auch der Fahrer hat gemerkt dass das ziemlich brenzlig war und fuhr von da an etwas vorsichtiger. In Serpentinen ging es dann in die Berge, Affen hüpften links und rechts an den Straßenseiten herum und die Überholmanöver von der Verkehrsteilnehmern wurden trotzdem nicht unriskanter.

Als wir endlich da waren, bezogen wir unser hübsches kleines Cottage umgeben von Bäumen. Es war etwas kühler, daher freuten wir uns erstmal über dem Tee von unserem Gastgeber. Am nächsten Tag starteten wir eine Wanderung zum Little Adams Peek, sozusagen die kürzere Alternative zum Adams Peek, der etwas weiter entfernt lag. Es war trotzdem sehr schön, durch die Teeplantagen und die Natur zu wandern und die Aussicht von ganz oben zu genießen. Die weiteren Tage verbrachten wir mit Wandern, an den Zugschienen zur 9 Arche Bridge und mit einem Ausflug in eine Teefabrik, in der wir die Teeproduktion kennen lernen durften. Einen guten Massagesalon hatten wir auch schon gefunden, den wir jeden Abend aufsuchten. Einen Stirnguss haben wir uns aber nicht mehr getraut.

#ella#srilanka#9archebridge#littleadamspeak#affen#asien#teefabrik
Kommentare