abenteuer-hawaii
vakantio.de/abenteuer-hawaii

Tag 11 Big Island – Schildkröten, Wellenspaß, Beach Time und eine herbe Enttäuschung

2. August 2022

Nach dem Frühstück geht’s heute gegenüber an den White Sands Beach bzw. Magic Sands Beach. Vom Balkon aus haben wir einige Leute im Wasser gesehen. Ob der Sand heute wieder da ist??? Ich kann mir das nach dem Anblick der schwarzen Steine letztes Mal kaum vorstellen, dass hier ein weißer Badestrand sein könnte.

Als wir sie Straße überqueren, sehen wir schon am oberen Teil des Strandes, wo letztes Mal nur schwarze Felsen waren, weißen Sand! Yeah!!!
Unglaublich! Zwar sind noch einige schwarze Felsen am Strand zu sehen, aber der weiße Sand ist wieder da und vor allem der linke Teil des Strandes hat wieder einen kompletten Sandmantel bekommen. Magic!

Bevor wir uns in die glasklaren türkisblauen Fluten stürzen, sehen wir schon eine Schildkröte in Strandnähe nahe Badegäste im Wasser. Krass, auch hier gibt’s Schildkröten! 😍

Wir packen unsere Schnorchelsachen, die Unterwasserkamera und springen ins Meer. Das ist soooooo toll!!!

Bereits nach wenigen Minuten sehen wir mehrere Schildkröten. Obwohl der Rettungsschwimmer ständig wieder Durchsagen macht, den Schildkröten nicht zu nah zu kommen und sie nicht anzufassen, können nicht alle Badegäste widerstehen und schwimmen zu den Schildkröten und halten sich sogar an ihnen fest. Unmöglich.

Anfangs denken wir, dass die Schildkröten an den Strand wollen, aber wir stellen dann dank der Unterwasserkamera fest, dass die Schildkröten direkt am Übergang von Wasser zu Strand das angespülte Seegras, Algen oder was auch immer da rumschwimmt, fressen wollen. Dumm nur, dass man die Schildkröten beim Rein- oder Rausgehen bei stärker werdenden Wellen und dem aufgewirbeltem Sand, kaum noch sehen kann.

Ich trete fast auf eine drauf, als ich später ein weiteres Mal ins Wasser will.

Die Wellen werden immer stärker und irgendwann kommen so große Wälzer angerollt, dass ich 2 x eine komplette Nasenspülung bekomme, bevor ich mich entscheide, bei weiteren Wellen direkt abzutauchen.

Wir haben mega viel Spaß im Meer, mit den Wellen und zuvor mit den Schildkröten. Was für eine coole Sache!

Zum Mittagessen gehen wir zurück ins Appartement und essen Nudeln mit Tomatensoße, danach packen wir unsere Strandsachen und fahren in den Norden, um noch einen weiteren Strand zu erkunden.

Gegen 14 Uhr erreichen wir den Hapuna State Park. Der Park kostet Geld: 10 $ pro Auto und 5$ pro Person im Auto. Für das Bezahlen gibt es Automaten am Parkplatz, die Tickets werden von Aufpassern mit Neonweste überprüft. Obwohl der Gatte eigentlich keine Lust hat, zu blechen, zahlen wir die 30 $ und gehen mit unseren Strandsachen zum Strand. Der Strand ist riesig, heller Sand, flach abfallend, türkisblaues Wasser.

Leider braut sich über uns am Himmel was Dunkles zusammen. Ob das bis an den Strand kommt!? Egal, wir wollen Schwimmen. Die Tochter hat nicht wirklich Lust auf Baden und chillt lieber unter dem Sonnenschirm. Wir springen mit Sohnemann ins Meer. In der Mitte Strandes schnorcheln ein paar Leute, ich schnappe meine Schnorchelsachen und schaue nach. Außer einem großen Felsen und ein paar Fischen gibt’s es aber nur feinen weißen Sand zu sehen, sonst nichts.

Während wir in Strandnähe im Wasser planschen, fegt der erste Wind über die Sonnenschirme, kurz darauf beginnt es heftig zu regnen. Oje…

Wir bleiben einfach im Wasser, genießen die Abkühlung „von oben“ und schauen der Tochter zu, wie sie unter dem Sonnenschirm alle Handtücher in Sicherheit bringt.

So schnell wie der Regen kam, ist er auch wieder vorbei. Wir brechen gegen 16 Uhr auf und fahren weiter in den Norden. Heute steht noch etwas ganz Besonderes an, worauf die Tochter und ich uns freuen wie Bolle!

Ich habe ihr zum 18. Geburtstag einen 2h Reitausflug auf Hawaii geschenkt. Wir waren zuletzt im Oktober 2021 zusammen in Südtirol u.A. auf einem Reitbauernhof zusammen Reiten (siehe Reiseblog abenteuer-suedtirol). Das hat unheimlich viel Spaß gemacht und Ausreiten auf Hawaii wäre ja mal was ganz Besonderes! Wir freuen uns seit Beginn der Hawaii Reise auf den Pferdetrip und sind aufgeregt, als wir die „Paniolo Adventure Ranch“ an der Kohala Mountan Rd im Norden Big Islands erreichen. Wir sehen schon aus der Ferne viele gesattelte Pferde angebunden neben einem Gebäude stehen.

Wir parken auf dem Parkplatz, ziehen unsere Reithosen an und freuen uns wie Bolle. Gebucht haben wir einen 2 stündigen „Afternoon Paniolo Ritt“. Der Gatte will gerade mit Sohnemann den Parkplatz verlassen (sie reiten nicht und wollen etwas anderes unternehmen), da kommt ein Angestellter zu uns und erklärt uns kurz und knapp, dass es einen „Zwischenfall“ gab, niemand von den Angestellten für den Ausritt kommen würde, dieser leider ausfallen muss und wir unser Geld natürlich zurückerhalten werden.

Ich glaube, ich träume. Ich kanns nicht fassen…. Warum ausgerechnet heute? Und warum??? Wir bekommen keine weiteren Infos, dürfen kurz die Toilette benutzen, ein Foto von den Pferden machen und verlassen die Ranch. Wir sind so dermaßen enttäuscht und traurig, schließlich hatten wir uns ganz doll darauf gefreut 😭😭😭

(Edit November 2022: die Ranch ist immer noch geschlossen – derzeit bis Mitte Januar 2023)

Ein paar Tränen später, erreichen wir das Örtchen Kohala, wo wir eine Statue von King Kamehameha passieren. Weiter geht’s zum Pololū Valley Lookout (den Trail nach unten schenken wir uns aber heute) und danach weiter zum Scenic Overlook unterhalb der Kiholo Bay, zwischen Kukio Beach und Waikōloa Village, um den Sunset zu genießen.

Etwas wehmütig sind wir immer noch, dass das Reiten nicht stattgefunden hat, aber ändern können wir es ja nicht mehr.

Ich schreibe abends noch eine email an Paniolo Adventure und erfrage einen Ausweich- oder Nachholtermin in den nächsten Tagen. Mehr können wir nicht mehr machen. Da unsere nächsten Tage schon gut verplant sind, haben wir leider nur wenig Spielraum. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt…

USA

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#white sands beach park#magic sands beach park#paniolo adventures#schildkröte#schwimmen#wellen#riesenwellen#türkis#sandstrand#sommerurlaub#abenteuer#familienurlaub# hawaii#vulkan#scenic#overlook#sunset#watching#hapuna#hapuna beach park#king kamehameha #kohala#pololū valley lookout #reiten#fische#schnorcheln#big island
Kommentare