Abenteuer Afrika

Wasserfälle - Familien-Safariabenteuer & ein stürmisches Kap

Tag 22: Aquarium, Llandudno & Chapman´s Peak Drive

19. Juli 2019

Leider sieht das Wetter heute Morgen nicht nicht wirklich besser aus. Laut Wettervorhersage soll es gegen Mittag aufhören zu regnen, noch hängen aber jede Menge "Bindfäden" am Himmel.

Laut Wettervorhersage soll es gegen Mmittag besser werden.

Was also mit dem Vormittag anfangen!?

Eigentlich wollten wir das Aquarium an der Waterfront  nicht besuchen, da wir schon so viele Aquarien gesehen haben (Seattle, Sealife Queensland, Lost Chambers Dubai uvm), aber eine wirkliche Alternative fällt uns spontan nicht ein und dem Gatten ist das Aquarium dann doch lieber, als ein zweiter Shoppingtag, hihi.

Wir fahren also nach dem Frühstück zum Two Oceans Aquarium und sind im Nachhinein doch positiv überrascht, Tiere hier zu entdecken, die wir in anderen Aquarien doch noch nie gesehen haben.

Direkt am Eingang sind wir fasziniert von den vielen "Nemos", die alle auf einer Glasplatte liegen und sich komisch bewegen - sind sie krank!?

Nein - die Info dazu steht direkt unter dem Becken. Die Nemos haben de Glassplatte als ihre "Anemone" angenommen.

Unterwegs im Aquarium

Der Fisch mit dem Gesicht... unheimlich

Sonst ist das Aquarium ähnlich aufgebaut, wie die anderen vielen Aquarien, die wir schon besucht haben.

Haitunnel, Riesenkrabben, Muränen etc.

Neu ist hier aber der Teil, wo nur die Tiere gezeigt werden, die rund um das Kap im Atlantik und Indischen Ozean beheimatet sind u.A. finden wir hier auch Pinguine.

Als wir gegen 12 Uhr das Aquarium verlassen, sind die Regenwolken verschwunden und die Sonne scheint! Juhu!!!
Blick auf den Tafelberg

Wir laufen noch ein bißchen durch den Hafen, wo alles bei Sonnenschein viel schöner aussieht, als gestern bei Regen

Souvenir Shop
Heute liegen nur 2 Seelöwen faul in der Sonne
Tafelberg
Oh wie schön! Wir freuen uns total, die Waterfront noch mal bei schönem Wetter genießen zu können.

Nach einem Mittagssnack fahren wir die Küste entlang Richtung Clifton, wo wir in der Ferne vom Ufer aus einen Wal sehen!!!

Yeah! So habe ich mir das vorgestellt :-)

Hier hängen noch ein paar Regenwolken am Himmel, weiter Richtung Süden wird es aber immer schöner.

Unser nächster Stop ist Llandudno Beach

Der Strand ist wirklich toll!

Wir sind ganz alleine hier und spazieren am Strand entlang, beobachten die Wellen und entdecken in den Wellen einen Seehund, der entweder in den Wellen spielt oder Fische jagd. Wir sind uns nicht ganz sicher, aber er schießt förmlich durchs Wasser und springt immer wieder aus den Wellen.

Leider immer viel zu schnell für meine Kamera...


Meine Tochter wagt sich auf einen größeren Felsen, der in Wassernähe liegt und beobachtet die Wellen.


Als sie es sich auf dem Felsen gemütlich macht - so à la "Arielle die Meerjunfrau" passiert es:

3 Wellen laufen weit vor dem Felsen aus und die 4. Welle erwischt sie dann komplett und überspült den Felsen - samt Tochter....

Den ersten Spritzer habe ich noch mit der Kamera eingefangen...

Leider reagiert sie anfers als erwartet, sie springt auf, vom Felsen runter und direkt in die ablaufende Welle....

Jetzt ist alles patschnass...

Hose, Socken, Schuhe und die halbe Jacke - und wir haben KEINE Wechselsachen dabei.

Na super....

Wir verlassen den Strand und überlegen, was wir nun machen.

Während die Tochter barfuß, in Unterwäsche, in eine Decke eingewickelt auf dem Beifahrersitz an der voll aufgedrehten Heiz-Lüftung sitzt, entschließen wir uns, weiter zur Hout Bay zu fahren.

Vielleicht findet sich ein Restaurant, woe wir einen Kaffee trinken  und die Klamotten etwas trocknen können.

Direkt am Strand besuchen wir das Dunes Beach Restaurant & Bar, wo es für uns leckeren Latte Macchiato und für die Kids heißen Kakao mit Sahne gibt.

Die Hose können wir unter dem Handtrockner im WC ganz gut trocknen, Schuhe und Socken liegen auf der Heizung, eine Fleecedecke haben wir zum Glück immer im Auto liegen.

Hout Bay Beach

Nach dem ungeplanten, aber sehr schönen,  Zwischenstopp, fahren wir die Panoramastraße "Chapmans Peak Drive" bis nach Noordhoek.

Dort halten wir oberhalb der riesigen Bucht und sehen in der Ferne Reiter am Strand, sowie Kitesurfer in der Lagune.

Was für ein Strand!!! Gigantisch!

Da es schon recht spät ist und bald dunkel wird, drehen wir direkt wieder um und fahren den Chapman´s Peak Drive zurück, machen einige Fotostopps und genießen die Aussicht.

Wir waren 2005 schon begeistert von der Gegend hier - sie hat an Faszination nicht verloren. Schon schön hier!

Zurück bei den 12 Aposteln

Wir fahren zurück Richtung Kapstadt zum Signal Hill, von wo aus wir uns den Sonnenuntergang anschauen wollen

Da hinten regnet es!

Nachdem die Sonne untergegangen ist, fahren wir den Signal Hill ein Stück abwärts und halten noch an 2-3 Spots, von wo aus man die Stadt nun schön sehen kann.

Kapstadt bei Nacht

Was für ein toller Tag das noch wurde!





#chapmanspeak#chapmanspeakdrive#panoramastraße#abenteuer#afrika#südafrika#southafrica#capetown#kapstadt#llandudno#beach#noordhoek#houtbay#twooceansaquarium#aquarium#atlantik#indischerozean#fische#pinguine#nemo#muräne#haie#waterfront#v&awaterfront#capetown#hafen#schiffe#straße#12apostel#clifton#sommerurlaub#familienurlaub

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: