zweimithund
vakantio.de/zweimithund

Klar wollten wir den Ätna sehen. Also, Frühmorgens losgefahren und auf den Weg gemacht. 

Blöderweise wurde es immer dunstiger und nebliger, je näher wir den Vulkan gekommen sind.

Oben angekommen war die Sicht gleich null. Also fast.

Also haben wir vor dem höchsten anfahrbaren Punkt ein Bild gemacht.

Mehr war leider nicht. Morgens sahen wir noch aus der Entfernung den berühmten Berg, sogar mit einer Rauchfahne aber leider….


Richtung Taormina ging es zum Standplatz für die Nacht, genauer gesagt nach Castelmola, das hoch über Taormina liegt.

Die Fahrt dort hin kostet mich fast den letzten Nerv,  die Süditaliener sind sehr risikofreudige und wirklich schlechte, rücksichtslose Autofahrer. Das halten sie dann auch noch für cool. Direkt unter der Altstadt stehen wir auf einem öffentlichen Parkplatz.



So richtig mit Aussicht

Wir laufen an einer Mariengrotte vorbei

Hoch auf den Stadtplatz der Altstadt

Die kleine Altstadt Castelmola nimmt uns sofort in ihren Bann

Alles wirkt verschlafen 

Schnuffi lernt neue Freunde kennen, anfangs zögerlich

Sonne und tolle Ansichten überall

Wir gehen hoch zum namensgebenden Castel

Von dort aus ist der Ätna dann auch wieder nebelfrei zu sehen,  mit Rauchfahne.

Ein schöner Tag neigt sich dem Ende.

Sie haben einen, reparaturbedürftigen, Aufzug zum Castel 😂

Und wir einen Platz an der Sonne bis zuletzt

Abends besuchen wir dann noch ein Denkmal für Padre Pio, der in Süditalien sehr verehrt wird. 

 


Buona Notte Ätna

Am Nächten Morgen unser Platz


Italien

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: