Abends sind wir dann zur Übernachtung in Aigues Mortes gelandet. Das sagte uns erstmal garnichts. 

Nachdem Doro der erste Standplatz nicht zusagte, sind wir frech an den Hafen gefahren, dahin wo normal nur „Authorisierte“ fahren und haben uns unweit der gewaltigen Stadtmauer ans Wasser zu den Schiffen gestellt.

Am nächsten Morgen sind wir dann gute zwei Std. durch die Gassen geschlendert. 

Schöne, leider geschlossene Cafes, tolle Läden mit Seife und regionalen Produkten und Süßigkeitenläden

#aigues#mortes
Kommentare