DEUTSCH

"Oh, wie schön ist Panama!"

Der berühmte Satz aus dem Janosch Buch ging mir während unserer Reise nicht aus dem Kopf. Nachdem wir in Panama City gelandet waren nahmen wir direkt einen Bus nach Boquete einer tropischen etwas erhöht gelegenen Provinz in Panama. Hier besuchten wir drei Wasserfälle und eine Kaffeplantage "Finca".

Der Ausflug zu den Wasserfällen war sehr nass, nicht nur weil es so stark geregnet hat sonderen ebenfalls weil in der Nähe der Wasserfälle das Wasser selbst von oben in die Schuhe laufen kann. Nichts desto trotz hat sich die kleine leicht abenteuerliche WAnderung gelohnt.

Die Tour auf der Finca Casanga gab uns Informationen über den Anbau von Kaffee und beispielsweise den Unterschied ziwschen Arrabica und Robusta. Wir durften am Ende sogar unsere eigenen Bohnen rösten und mitnehmen.


Nach Boquete ging unsere Tour weiter nach Bocas del Toro. Auf einer kleinen Insel neben Bocas namens Bastimentos. Von unserem Lounge Hotel aus machten wir uns bei guten Wetter auf den Weg um eine Fledermaushöhle zu besuchen (Sehr zur Freude meiner Plüschmausis). In der Höhle leben vier verschiedene Fledermausarten. Auf dem Rückweg von der Höhle zu unserer Lounge konnten wir noch ein paar Faultiere und Delphine mit Babys beobachten. Zum Abschluss nahmen wir noch an der Oreba Chocotour teil. Hier lernten wir alles über den Anbau und die Verarbeitung von cacao und durten eine Cacaofrucht probieren, die zu meiner Überraschung seher wie Litschee schmecken.


Letzte Station unserer Panamareise und somit meiner gesammten Reise war Panama City. Natürlich machten wir einen Ausflug zum berühmten Panama Kanal. In dem Besucherzentrum Miraflores kann man nicht nur alles über die Entstehung des Kanals lesen sondern auch zuschauen wie rießige Schiffe die schmale Schluese durchqueren.

Wir besuchten ebenfalls das Biodiversitätsmuseum, welches die Entstehungsgeschichte der heutigen in Amerika lebenden Tierarten erläurtert in der die Entstehung von Panama als Verbindungsglied zwischen Nord und Südamerika eine entscheidende Rolle spielt.

In dem Panama Viejo Museum wird zwischen den Ruinen alter Gebäude erklärt wie Panama City aussah bevor es von Praten geplündert und abgebrannt wurde. (Spoiler: Feuer scheint es hier in der Vergangenheit viele gegeben zu haben)


Ich bin nun in den Niederlanden und fange mein Masterstudium an, somit findet mein Blog hier erstmal sein Ende.

Danke für s Lesen. Eure Dory


ENGLISH

"Look, how pretty Panama is!" This famous sentece from the Janosch book did not leave my head during our journey. AFter we landet in Panama City we took a bus to Boquete, a tropical highland province of Panama. Here we visited three waterfalls and a coffee plantation. The trip to the waterfalls was very wet due to the rain but also due to the water that runs into your shoes from above close to the waterfalls. Nevertheless, the small adventurouse hike was worth it. The tour at the Finca Casanga gave us information about the cultivation of coffee and e.g. the difference between Arrabica nad robusta. In the end, we were even allowed to roast our own beans and take them home.


After Boquete our tour went on in Bocas del Toro. Our lounge hotel was located on a small island called Bastimentos. From there we set off to visit a bat cave (much to the delight of my Plüschbats). The cave is home to four different species of bat. On the way back we yould even watch some sloth and dolphins with babies. Finally we tool part in the Oreba Chocotour. Here, we learned everything about the cultivation and processing of cacao. We were allowed to tase cocoa fruit, which to my surprises tastes much like lychee.


Last stop of our Panama trip and the end of my entrire trip was Panama City. WE made a trip to the famouse Panama Canal. In the Miraflores Visitor Centre, we could read everythign about the creation of the Canal but alsowatch how huge ships cross the narrow lock.

We also visited the Biodiversity Museum, which explains the history of the origin of today's species living in America, in which the emergence of Panama as a link between North and South America plays and decisive role.

The Panama Viejo Museum consists of old ruins and explains how Panama City looked alike before it was looted and burned down by Pirates. Yes, there were a lot of fires in Panama.


I am currently in the Netherlands about to start my Master degree.

This was my last Blog entry and i hope you had fun reading.

Dory


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Da waren aber auch ...

... die vielen Demonstrationen, die ich in Santiago, La Serena und Antofagasta - aus sicherer Entfer...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...