die kleine Hexe
vakantio.de/wege_nach_rom

Die große Radltour Tag 3: Schneckenslalom im Lieblichen Taubertal

Es war eine sehr weise Entscheidung, gestern Abend ein Zimmer zu nehmen. Es regnet, als ich aufwache, ich habe es nicht eilig. Mit dem Wirt habe ich 08:30 Uhr Frühstück ausgemacht, bin ja der einzige Gast. Er, Grazer, erzählt über seine coronabedingt angespannte finanzielle Situation und wettert über die gestiegenen Energiepreise, an denen seiner Meinung nach der Staat schuld sei, der den Ukrainekrieg als Vorwand nutze um ihm alles weg zu nehmen, was er sich in 30 Jahren Arbeit aufgebaut habe. Das Frühstück ist reichhaltig und gut, vor allem der Kaffee. 

Da der Wetterbericht Dauerregen für den ganzen Tag vorhersagt, ist es egal, wann ich anfange, nass zu werden. So schlimm ist es aber gar nicht, es hat immerhin 10° oder 11°, verglichen mit den Temperaturen am Doubs ist es also lauschig warm und vor allem fehlt heute der Gegenwind. Fast schon beschwingt radle ich gut gelaunt durch die blühenden Streuobstwiesen und den Regen. 

Die größte Herausforderung besteht heute darin, keine der zahlreichen Schnecken zu überfahren, die witterungsbedingt unterwegs sind. Teils im Slalom kurve ich um sie herum, die großen Weinbergschnecken sollten mich alle überlebt haben, bei den kleineren, insbesondere den Mini-Nacktschnecken bin ich mir nicht so sicher. 

https://www.komoot.de/tour/748535857?ref=itd

Die als Erholungsetappe gedachte Strecke entpuppt sich am Ende als durchaus höhenmeterreich, für outdoor-Pausen ist es heute zu naß und zu kalt, am Ende bin ich sehr froh, endlich am Gasthof Holdermühle anzukommen. Fühlt sich an wie eine Alpenvereinshütte, nur der Trockenraum fehlt. Als Abendessen gibt es Schäufele oder Krautwickel, vegan ist hier nicht. Hier ist Land, hier leben Menschen, die körperlich arbeiten und einen Dialekt sprechen - natürlich nicht so nervig - wie der Mann aus der Seitenbacher Müsli-Werbung. 

Begegnung des Tages: das Ehepaar in meinem Alter aus nördlich von Marburg, die in Etappen von daheim bis Rom wandern wollen. Ich habe sie heute auf dem Radweg östlich von Igersheim überholt und lange mit ihnen gequatscht. 

Gasthof Holdermühle, 45€ mit heißer Dusche und WLAN im Haus mit den Zimmern, nicht in der Gaststube. 


#tauber#rad#creglingen
Kommentare