travelschnitta

Endless summer trip around the world from Anita and Lars 🌏☀️❤️ 
Alle Artikel

Von Taiwan nach Japan

Von Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach JapanVon Taiwan nach Japan

Tag 188



Liebe Leute

Taiwan ist geschafft😉 3.5 Wochen haben wir in diesem wunderbaren Land verbracht und sind sehr happy, wenn wir an diese Zeit zurück denken. Ein Land das uns so unbekannt war, über das wir nix wussten, hat uns vollkommen überzeugt. Zum einen muss ich sagen das Taiwan ziemlich fortschrittlich und modern ist. Zum anderen hat uns die Freundlichkeit und Fürsorglichkeit der Taiwanesen sehr überrascht. Ein kurzes Beispiel: Wir sind in einer neuen Stadt angekommen, hatten keinen Plan wo unser Hotel ist. Nicht mal jemanden fragen mussten wir, meist sind die Leute auf einem zugekommen und zeigten uns den Weg oder gingen sogar persönlich mit uns ans Ziel.

Was wir noch so erlebt hatten die letzten Wochen?

Von Taitung an der Ostküste Taiwans ging es für uns ganz runter in den Süden Taiwans zum Kenting Nationalpark. Mit dem Zug und nach einer kurzen Busfahrt erreichten wir schließlich unser Ziel. Nachdem wir das Hotel bezogen hatten ging es erst Mal ab an den Strand. Der Strand war sehr schön und wir relaxten den Nachmittag über. Danach ging es noch ins nette Dörfchen, dort findet übrigens jeden Abend ein Nachtmarkt statt. Gemütlich ließen wir den Abend auf dem Nachtmarkt ausklingen. Am nächsten Tag liehen wir uns wieder mal einen Roller aus. Für mich ist das hier in Asien einfach die beste Art die Umgebung zu erkunden. Wir besuchten unter anderem einen kleinen Leuchtturm, einige Aussichtspunkte und den südlichsten Punkt Taiwans. Das schöne an der Fahrt war aber das ein Teil der Strecke direkt am Meer verlief und somit hatten wir spektakuläre Aussichten. Den Tag darauf gingen wir noch in den Nationalpark wandern und trafen auf viele wilde Affen und unterirdische Höhlen. Die letzten zwei Tage nutzen wir noch zum relaxen am Strand und einfach zum faulenzen. Am letzten Tag hatten wir allerdings noch ein kleines Highlight. Wir begegneten am Strand zwei Schlangen, unter anderem einer kleinen Cobra. Weiter ging es also, das nächste Ziel war , eine lebhafte Küstenstädte an der Westküste. Kaohsiung hat uns vom ersten Augenblick an gefallen, am schönsten war es abends beim Fluss, den sogenannten Love River. Unter anderem machten wir einen Tagesausflug zur nahegelegenen Insel Cijin. Die Insel liegt nur 5 Minuten Fahrt mit der Fähre weg. Die Insel ist sehr schön und man hat eine mega Aussicht auf die Stadt und den Hafen. Auf der Insel besuchten wir einen Leuchtturm und einen alten Fort, schön auf einen kleinen Hügel gelegen. Danach gingen wir noch auf dem schwarzen Strand spazieren. Zum Schluss ließen wir uns noch einen frischen Fisch schmecken. Am darauf folgenden Tag planten wir einen weiteren Ausflug auf eine andere Insel namens Liquiu. Die Anreise war sehr mühsam der Bus brauchte ewig, danach ging es noch für eine Stunde auf die Fähre. Am Pier angekommen entschieden wir uns einen Roller auszuleihen. Eine kurze Fahrt weiter erreichten wir einen Strand der bekannt war als ein sehr guter Schnorchel Spot. Schon nach wenigen Minuten im Wasser sah ich eine riesige Wasserschildkröte unter mir schwimmen. Sofort machte ich Lars darauf aufmerksam. Die Schildkröte sah wunderschön aus und ließ sich durch uns nicht aus der Ruhe bringen. Weiter entdeckten wir noch viele schöne Aussichtspunkte und Küstenabschnitte. Die Zeit wurde uns leider etwas knapp da die letzte Fähre schon am frühen Abend wieder zurück ging, wäre wohl entspannter gewesen eine Nacht auf der Insel zu verbringen. 


Das nächste Ziel auf unserer Liste war Taichung. Taichung ist die zweitgrößte Stadt Taiwans. Dieses Mal hatten wir eine kleine Wohnung über airbnb gebucht. Die Wohnung war super komfortabel und sogar mit Küche, Waschmaschine und einen Balkon ausgestattet. Die City bietet nicht viele Sehenswürdigkeiten eher weil sie der Ausgangspunkt für den Sonne Mond See ist wollten wir ein paar Tage dort verbringen. Im Vorfeld hatte ich von dem Rainbow Village erfahren. Eine kleine Siedlung die eigentlich abgerissen werden sollte. Der letzte Bewohner der Siedlung ein älterer Herr entschied sich dem zu trotzen. Er malte alle Wände bunt an, mit Tiermotiven oder ähnlichem. Da es sehr viele Besucher anlockte entschied sich der Staat schließlich gegen den Abriss. Wir konnten den Rainbow Grandpa sogar sehen und er scheint sehr stolz auf sein Werk zu sein. RESPEKT! Tolle Aktion finden wir auch. Auch den berühmten Sun Moon Lake besuchten wir. Nach einer langen Busreise erreichten wir den See. Der See war sehr schön anzusehen, eingebettet zwischen den schönen Bergen. Wir haben uns schließlich ein Fahrrad ausgeliehen. Nach einer kleinen Radtour fuhren wir noch auf einen kleinen Berg um einen Tempel zu besuchen. Nach der 20km Tour mit dem Rad waren wir recht geschafft und fielen todmüde in unser Bett.

Zum Schluss unserer Taiwan Reise ging es wieder zurück nach Taipeh an dem auch unser Flug 4 Tage später anstand. Über Airbnb buchten wir uns ein Zimmer in einem netten Apartment. In Taipei machten wir noch einen kleinen Ausflug nach Jiufen einem kleinen aber sehr touristischen Bergdorf. Dort gab es die sogenannte Old Street über die man schlendern konnte mit vielen Essständen und kleinen, süssen Läden. Am nächsten Tag wollten wir noch etwas für unsere Fitness tun und fuhren zum Yangminghshan Nationalpark. Der Nationalpark ist echt super schön und hat viele Wanderwege zu bieten. Wir informierten uns am Visitor Center über eine gute Wanderroute. Der Berg ist ein alter Vulkan und unterwegs ging es immer wieder an stinkigen Schwefelfeldern vorbei.
Oben angekommen auf dem Gipfel, hatten wir leider nur eine Nebelwand vor uns deswegen keine grandiose Aussicht auf Taipei, die Wanderung war aber dafuer auch echt wieder wunderbar (anstregend)! So verbrachten wir also unseren letzten Tag in Taiwan und fuhren mit Muskelkater am nächsten Tag zum Flughafen. Dort öffnete sich uns ein neues Kapitel: JAPAN. Dazu gibt es im nächsten Beitrag mehr. Ihr dürft gespannt sein!

Anita 

1

Kommentare

Noch keine Kommentare