downunder

Unser Reisetagebuch
Alle Artikel

16.04. Ins Wasser gefallen

Die hauseigenen Lamas guckten auch nass aus der WäscheDas schöne Anwesen, nur bei Regen auch nicht nutzbar"Smash Palace", Neuseelands berühmter Autofriedhof ist ganz in der Nähe Die Autos werden einfach so der Natur überlassen

Eigentlich hatten wir heute einen Höhepunkt unserer Reise auf dem Programm, den Tangariro Alpin Crossing, eine Tagesbergwanderung direkt an den Vulkanen. Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bis weit in den Nachmittag stürmte es bei heftigstem Regen und oben Schnee. Unter diesen Bedingungen darf keiner an den Berg. So waren wir zu einem Tag herumgammeln verdonnert. Indoor gibt es in der Gegend nichts wirklich zu unternehmen. Wir haben noch versucht, eine kleine Wanderung zu machen, diese wegen des starken Regens nach 10 Minuten aber wieder abgebrochen. Der Tag vergeht dann auch mit ausgiebigem Frühstück, Lesen, Googeln, Mittagessen, ein bisschen Gucken vom Auto aus und später noch Dinner.

Wir sind nur einen Tag im Nationalpark,  aber auch die nächsten 3 Tage sieht es hier wettertechnisch nicht besser aus. Dann halt keine Vulkanbesteigung...

0

Kommentare

Noch keine Kommentare