zu zweit auf Weltreise

Reiseblog von Pezi und Mex
Alle Artikel

Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!

Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Mex und Lisa beim "Rummy"-SpielenSeattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Ausblick  zum Lake CushmanSeattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Guten Morgen! (Oder eher nicht so gut! Sind fast erfroren, und unser ganzes Zelt ist nass geworden)Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Sogar die Matratze und der Schlafsack sind jetzt nass :-(Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!alles wurde nass über Nacht!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Seattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!Leider muss Mex seine Harpune zurücklassen. Wir müssen einfach Gewicht loswerdenSeattle - San Francisco: Die ersten paar hundert von 1500 KM geschafft!

11. -13.4.


Bei immer noch schlechtem Wetter sind wir Richtung Westküste aufgebrochen. 80 Kilometer bei strömendem Regen waren ganz schön anstrengend.

Aber wir konnten Gott sei Dank bei einem ausgesprochen netten Pärchen, welches wir über "Warmshowers" kennengelernt haben, übernachten. Völlig ausgefroren kamen wir an. Aber Lisa und Charles waren so unglaublich lieb und haben uns gleich mit 5 Decken, heißen Maisbeuteln, Tee, Joghurt und Abendessen gewärmt.

Ein Wahnsinn wie unbeschreiblich gastfreundlich die Leute hier sind! Die beiden haben uns für zwei Nächte bei sich zuhause aufgenommen, uns verköstigt, unsere Sachen gewaschen, uns ein Zimmer mit extrem gemütlichen Bett und Bad geboten, und uns geholfen wo sie nur konnten!


Zwischendurch sind wir für eine Nacht zum Lake Cushman gefahren. Die paar Sonnenstunden mussten wir ausnutzen! Und das hat sich absolut gelohnt! So ein wunderschöner Ausblick! Leider hat es über Nacht wieder zu regnen begonnen, und es ist wieder richtig kalt geworden. Diese Nacht war die kälteste und unangenehmste, die wir bisher erlebt haben! Das Zelt ist mittlerweile so undicht, dass unsere Matratzen komplett mit Wasser aufgesaugt wurden, und auch mein Schlafsack von oben bis unten nass war! Und das muss man sich dann bei 4°C vorstellen. Nicht gerade angenehm!

Aber wie schon erwähnt, die Fahrt zum Lake Cushman hat sich dennoch total ausgezahlt!


Jetzt geht's weiter in den Süden. Nur noch ein paar Tage im Regen ausharren, und dann soll's endlich wieder schöner werden! Wir freuen uns schon drauf!



1

Kommentare

Noch keine Kommentare