tour-de-france-ohne🚲

Lyon Tag 1&2

Habe heute nochmal meinen Eintrag von gestern gelesen, sehr lustig, es ist unschwer zu erkennen, dass ich gestern einfach nur mein Hirn ausgeleert habe 😂 Heute sieht alles schon besser aus, das Hirn sortiert sich so langsam. 

Gestern habe ich, wie bereits erwähnt,  mit der Sprachschule eine kleine Stadtführung mitgemacht. Da Lyon nicht so winzig ist, bin ich gestern 12 km gelaufen, da schläft es sich doch gleich ein bisschen besser. Auch wenn der Anteil der haarigen Beine (so nennt es mein Mitschüler) bei 75% liegt. In meinem Zimmer ist Kontinuität eher nicht angesagt, dagegen bin ich sesshaft mit 7 Nächten. Mein erster Mitbewohner hieß Steve aus Florida, der wurde von Mike aus England abgeklatscht. Die anderen beiden hatten keinen Namen und haben auch nicht gesprochen 😂, was nicht unbedingt immer ein Nachteil ist. 

So, zurück zu meiner Stadtführung mit Michelle, so hieß die Dame die viel über Lyon Weiß und mit voller Begeisterung und unermüdlich die Stadtführung gemacht hat. Es war wirklich sehr beeindruckend, wie ja in den Bildern zu sehen ist. Im Anschluss an die Stadtführung war ich noch mit ein paar Mitschüler*innen etwas essen, kochen im Hostel läuft eher unter Abenteuer: such die Herdplatten und versuche in dieser kleinen Kammer ein Menü zu zaubern, das über aufwärmen hinausgeht. Aber bekanntlich wächst man an seinen Aufgaben. Heute steht Spaghetti mit Tomatensoße auf der Speisekarte, müsste klappen. Ein Hoch auf die Corona Reserven, die werden dringend benötigt 😊

Tag 2 in der Sprachschule hat schon viel besser geklappt, ich war nicht mehr ganz so müde wie gestern, nachdem ich beschlossen habe, den Mittagsschlaf fest in meinen Tagesablauf zu integrieren. 

Es gibt so unglaublich viel zu erzählen, aber ich möchte ja nicht alles ausplaudern, sonst gibt es nach meiner Rückkehr nichts mehr zu erzählen. 

Für heute noch abschließend zu sagen, ich bin gleich als Tourist aufgefallen: ich bleibe an der roten Ampel stehen ! 🤣

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Ankunft Lyon

So, ich habe mir vorgenommen einen Blog zu schreiben. Mmh, was schreibt man denn in so einen Blog. D...