Tag 293 - Cinco Cenotes bei Regen & Cancùn mit Gewitter

Halli Hallo zusammen!

Heute war der Tag, an welchem wir das letzte Mal unsere Unterkunft wechseln würden. Es geht weiter nach Cancùn.

Am Morgen genossen wir noch etwas den Ausblick auf unserem Balkon, packten alles und fuhren gegen 11 Uhr los.

Auf dem Weg nach Cancùn lag noch eine Cenote, die wir uns unbedingt ansehen wollten. Doch nach ca. 40 Minuten Fahrt begann es in Strömen zu regnen. Die Strassen bestanden nur noch aus Pfützen und teilweise waren wir sogar gezwungen Pausen einzulegen. Wir sahen überhaupt nichts mehr aus dem Auto und unsere Scheibenwischer sind auch mehr Zierde als Mittel zum Zweck. Unterwegs hielten wir mehrfach an, um streunenden Hunden Futter zu geben (haben wir extra gestern eingekauft ☺️).

Nach dem zweiten Hund war ich sowas von durchnässt, dass wir beschlossen trotz des schlechten Wetters zur Cenote zu fahren. Ich wollte sie unbedingt sehen - und nass war ich eh schon ☺️.

Kurz darauf waren wir auch schon am Ziel und ich sprang aus dem Auto mit den Worten „bin gleich wieder da, nur ein, zwei Fotos“. Kevin war nicht sonderlich wild darauf, bei dem Regen eine Cenote anzuschauen - irgendwie verständlich ☺️. Deshalb wartete er kurz im Auto.

Ich lief los und sah ein paar Einheimische bei der Kasse stehen. Diese lachten sich erst mal kaputt ab meinem völlig durchnässten Anblick. Der Eine konnte englisch und erlaubte mir, die Cenote anschauen zu gehen. Er begleitete mich runter in das Loch und quatschte ein Bisschen mit mir. Ich durfte auch Fotos machen und baden gehen, ganz ohne Eintritt zu bezahlen ☺️

Er erzählte mir, dass diese Cenote 26 Meter tief ist und ebenfalls unterirdische Höhlen hat.

Nach ein paar kleinen Runden kehrte ich zum Ausstieg zurück und verabschiedete mich von allen (mittlerweile stürmten auch die Einheimischen die Cenote und wollten baden gehen ☺️). Sie waren sehr freundlich und wünschten mir einen schönen Tag.

Zurück im Auto konnte es nun weiter gehen nach Cancùn. Den ganzen Weg über stoppten wir bei Hunden und liessen ihnen etwas Futter zurück. Immer wenn wir von Einheimischen dabei beobachtet wurden, lächelten sie und nickten uns freundlich zu.

Im Hotel angekommen war es bereits 17 Uhr und wir hatten echt Hunger! 

Wir checkten kurz ein, bestaunten unser Zimmer und machten uns auf den Weg ins Einkaufszentrum nebenan. Dort sollte es laut der Receptionistin einen „Food Court“ geben, mit sämtlichen Imbiss-Ständen. Da wir schon lange keinen fast food mehr hatten, gewann MC Donald‘s das Rennen. Wir bestellten uns etwas und liefen ziemlich schnell zurück in die Unterkunft ☺️

Dort setzten wir uns in die Badewanne und genossen das eigentlich schlechte Essen 😁

Gleich nachdem wir aus der Badewanne kamen und uns fertig machen wollten, begann es ziemlich stark zu Gewittern. Uns gelangen ein paar tolle Aufnahmen!

Dann gingen wir in einer Bar in der Nähe noch was trinken und nun lassen wir den Abend gemütlich ausklingen 😉

Bis morgen wieder! Tschüüüüüss!

Kommentare

Daniela
Ihr schafft es, aus jedem Tag ein Ereignis zu machen 😁

Kevin
😁 die Zeit ist ja auch echt langsam knapp 😁🙈

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Tag 295 - We‘re coming home

Hallo ihr Lieben Nun ist es soweit und auch wir kehren wieder ins reale Leben zurück ☺️Heute blieben...

Tag 294 - letzte Zusammenkunft am Strand von Cancùn (Playa Forum)

Hallo ihr Lieben!Heute starteten wir mal wieder gemütlich in den Tag und planten etwas unsere Rückre...

Tag 292 - Zwei Stunden mit dem Quad unterwegs 😁

Hallo zusammen ☺️Der heutige Tag begann ziemlich langweilig. Das Wetter war recht bewölkt, nicht war...