Tag 289 - Auf der Suche nach illuminierendem Plankton mit Peter & Jenny

Hallo zusammen!

Heute kamen uns Peter & Jenny besuchen und wir haben uns echt auf die Zwei gefreut ☺️Als wir morgens erwachten, hatten wir bereits eine Nachricht auf dem Handy: die beiden waren schon unterwegs ☺️Sie kamen auf die Insel und konnten bereits in ihrem Hotel einchecken. Etwas später trafen wir uns dann an der selben Bucht, bei der wir gestern bereits waren. Diese wollten wir ihnen unbedingt zeigen ☺️Dort angelangt warteten sie bereits auf uns und die Freude über das Wiedersehen war echt gross!Wir quatschten, lachten, erzählten von den Erlebnissen in der Zwischenzeit, liefen über die Sandbank und badeten im kühlen Wasser.Gegen 15 Uhr gingen wir alle kurz in unsere Unterkunft, duschten und etwas nach 16 Uhr trafen wir uns im Dörfchen um etwas zu essen. Wir gingen ins selbe Restaurant wie gestern - die machen echt super Pizzas! Klar ist das mexikanische Essen super, aber über etwas Abwechslung freuten sich alle ☺️.Danach kauften wir noch ein paar Dinge ein und machten uns erneut auf den Weg zur Bucht.Wir wollten unbedingt ein paar tolle Fotos machen, den Sonnenuntergang beobachten und dann auf das leuchtende Wasser warten.Wir waren kurz nach 18 Uhr dort und beobachteten den Sonnenuntergang.Dann hiess es: warten. Darauf, dass es genug dunkel war, um das Plankton zum Leuchten zu bringen.Wir sahen unglaublich viele Sterne und konnten sogar die Milchstrasse erkennen!Gerade als wir so gemütlich beisammen sassen auf dem Steg, sah Peter etwas im Wasser reflektieren. Er meinte, es sei ein Krokodil. Zuvor hatte ich noch nie von Salzwasser-Krokodilen gehört und machte mich darüber witzig. Irgendwie war es klar…. Dunkel, unbekannte Gewässer, Warnhinweise auf dem Hinweg - da spielt der Verstand gerne mal einen Streich.Peter und ich gingen los, um uns das aus der Nähe anzuschauen. Und tatsächlich! Ein Krokodil direkt am Strand! Es erschreckte sich vor uns und sprang mit einem riesen Satz ins Wasser zurück. Wir rannten zurück zum Steg und gingen davon aus, dort sicher zu sein. Doch wirklich gemütlich war es nicht mehr und mittlerweile vermuteten wir auch, am falschen Ort für das Plankton zu sein. Wir packten unsere Sachen, schalteten die Lampen ein und machten uns auf den Rückweg. Nach etwa fünf Minuten kamen uns plötzlich zwei Buggy‘s voll gefüllt mit Touristen entgegen. Wir riefen ihnen zu, ob sie zu dem Plankton fahren und einer der Gäste antwortete mit „ja“. Da wir noch nicht weit gekommen waren und sich nun mehr Leute dort befanden, beschlossen wir umzudrehen. Zurück bei dem Steg waren plötzlich ganz viele Menschen im Wasser und wirbelten wie wild mit Armen und Beinen. Wir beobachteten das Geschehen einen Moment lang und dann sahen wir es! Zwar nur ganz leicht, aber es passierte! Das Plankton reagierte! Zwar nur leicht und viel zu schwach für ein Foto, aber wir sahen es ☺️Wie kleine, leuchtende Sterne im Wasser, so, als würde jemand die einzelnen Tropfen beleuchten.Es war nicht in dem Ausmass, in dem wir es uns erhofft hatten, jedoch konnten wir nun zufrieden in Richtung Unterkunft laufen.Der Rückweg war noch echt witzig, da wir alle von dem Gedanken an das Krokodil begleitet wurden und sehr schreckhaft unterwegs waren.Etwas nach der Hälfte trennten sich unsere Wege, doch zurück in unseren temporären vier Wänden schrieben wir uns noch kurz Nachrichten: alle waren gut angekommen ☺️Morgen trennen sich unsere Wege wieder. Peter und Jenny bleiben noch ein paar Tage auf Holbox und wir fahren weiter.Dazu erfahrt ihr morgen mehr 😉Nun ist es 23 Uhr und wir melden uns beim nächsten Blogeintrag wieder mit den Bildern vom heutigen Tag ☺️
Bis daaaaaann!
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Tag 295 - We‘re coming home

Hallo ihr Lieben Nun ist es soweit und auch wir kehren wieder ins reale Leben zurück ☺️Heute blieben...

Tag 294 - letzte Zusammenkunft am Strand von Cancùn (Playa Forum)

Hallo ihr Lieben!Heute starteten wir mal wieder gemütlich in den Tag und planten etwas unsere Rückre...

Tag 293 - Cinco Cenotes bei Regen & Cancùn mit Gewitter

Halli Hallo zusammen!Heute war der Tag, an welchem wir das letzte Mal unsere Unterkunft wechseln wür...