the_travelers

Europa- & Asienreise 2019/2020

Tag 10 - Jardin del Papagayo & Puçol

Hallo zusammen!

Juhuuuu, heute stand der Papageien-Park auf dem Plan! Da der Park erst um 11 Uhr öffnet, schliefen wir so richtig aus. Wirklich erholt sind wir irgendwie noch nicht... Ich stand erst um 10 Uhr auf und war noch immer hundemüde... Kevin war schon einiges vor mir wach, döste aber am Nachmittag während  der Fahrt immer wieder weg. Vermutlich dauert es noch etwas bis wir wieder so richtig fit sind... Bis wir dann geduscht hatten und gefrühstückt, wurde es 12 Uhr als wir den Park erreichten.

Der Park war einfach GENIAL!!! Wir hatten sooooo viel Spass! Es gab zwei Eingänge: Den Einen mit diversen Tieren (Flamingos, Schildkröten und diversen Vogelarten) und den Anderen mit den Papageien und Kangaroo‘s. 

Wir starteten in dem mit den Schildkröten. Dort gab es Salat, mit welchem man die Tiere füttern durfte. Das war echt toll! Da ich ein riesen Fan dieser Tiere bin, gefiel es mir besonders gut ihnen so nahe zu kommen. Auch Kevin hatte sichtbar Freude an der Fütterung :)

Nachdem wir durch diesen Teil durch waren, ging es zu den Papageien. Beim Eingang konnte man noch Futter für die Papageien kaufen, was wir natürlich machten. Eigentlich sind wir beide nicht sooooo die Vogel-Menschen, aber der Besuch bei "Jardin del Papagayo" änderte dies schlagartig! In jeden Käfig durfte man rein gehen und die Tiere waren unglaublich zutraulich! In dem einen Käfig waren so graue Papageien, die gefielen uns besonders gut. Sie flogen gleich auf uns zu und selbst als wir kein Futter mehr hatten, blieben sie bei uns und spielten mit unseren Pullovern, meiner Sonnenbrille und unserem Schmuck. Teils Szenen waren so witzig, dass wir uns Tränen lachten! Die Kangaroo‘s waren etwas weniger erfreulich... Die lagen nur rum und wirkten stark mediziös ruhig gestellt.

Aber alles in allem war es ein echt toller Ausflug, von dem wir viele witzige Erinnerungen mitnehmen!

Gegen 14:30 Uhr fuhren wir weiter nach "Puçol", dort hatten wir wieder einen schönen Ort für unser Wohnmobil in Aussicht. Da sich der Platz hier nicht wirklich zum Tauchen eignet (Strand halt, vermutlich sehr eintönige Unterwasserwelt), fuhren wir noch eine Weile rum auf der Suche nach einem besseren Ort. Unterwegs gingen wir noch einkaufen - nun haben wir endlich einen Grill! :D Wir suchten in dem Laden noch bestimmt eine Stunde nach Sirup für unsere Margarita-Versuche, völlig erfolglos! ^^ Unglaublich wie gross dieser Shop war....

Um 19:30 Uhr landeten wir schlussendlich wieder an dem Platz, bei welchem wir schon am Anfang waren. Wir wollten es dennoch mit einem Tauchgang versuchen. Bis wir was kleines gegessen und alles bereit hatten, war es bereits 21:30 Uhr und wurde somit ein Nachttauchgang. Doch nur ein sehr kurzer :) Unter Wasser gab es nichts anderes als Sand, Sand, Sand und nochmals Sand. Zudem wurde es einfach nicht tiefer (maximale Tauchtiefe: 2.7 Meter), wir spürten die ganze Zeit die Wellen wovon es uns halb übel wurde. Immer wieder: vor, zurück, vor, zurück und... noch mehr Sand! Nach etwa 20 Minuten wateten wir wieder aus dem Wasser und machten es uns im Camper gemütlich. Momentan liegt das Tauchequipment noch zum antrocken draussen auf einer Matte, später werden wir noch alles einladen.

Bis nach Alicante haben wir noch ca. 2h15min, villeicht werden wir morgen unser nächstes grosses Ziel erreichen :)

Bis dann!

#camper#jardin del papagayo#puçol#spanien#roadtrip#papagei

Kommentare

La Magdalena
🐢🐢🐢🐢 so cool😎

Evelyne
Wunderschön🌴😎

Daniela
Soll ich diesen Sirup mitbringen? Kiss Mami

Kevin
😁 danke euch allne! @ Mami: gerne 😅😘

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: