Test & Go

Die Entspannung des Vortags dauert nur kurz. Heute ist nochmal Pflichtprogramm angesagt - Pcr-Test, der Dritte und letzte Plichttest am 6. Tag nach der Einreise ist angesagt.

Wir müssen vor 11.00 im Krankenhaus zum Testen erscheinen, was für uns Langschläfer schon eine Herausforderung darstellt. Ausserdem wissen wir nicht genau wo das Hospital liegt, weshalb es sich empfiehlt etwas früher loszufahren.

Das aber genau will der Scootervermieter nicht verstehen und füllt in aller Seelenruhe seine Formulare aus und lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen als ich ihm erzähle, dass wir es eilig haben und zu einem Termin müssen. Dann fordert er auch noch meinen Pass als Pfand,  was ich nicht machen kann, weil ich den für diesen offiziellen Test benötige. Daraufhin will er 5000 Bath als Ersatz,  die ich ihm aber auch nicht geben will. Da wir aber keine Zeit und auch keine Alternative haben, gebe ich ihm schließlich das Geld. In der Zwischenzeit hat er aber schon die ausgefüllten Formulare durchgestrichen und müssen jetzt neu ausgefüllt werden.

Ich flipp aus .... Wir haben einen TERMIN !

Aber es hilft alles nichts, ruhig bleiben und nochmal ausfüllen. Schließlich wählen wir noch 2 Helme aus und ich frage wo die  nächste Tankstelle ist,  weil die paar Tropfen im Tank nicht nach Thongsala reichen werden. Er schickt uns nach Chaloklum,  was in der entgegengesetzten Richtung liegt. Jetzt kann ich kaum mehr an mich halten und bin kurz vorm Platzen. Endlich kapiert er unsere Drucksituation und zaubert einen Liter Benzin aus dem Schrank. Endlich kanns losgehen, wir sind noch in  der Zeit,  aber jetzt darf nichts mehr dazwischen kommen. .

Natürlich haben wir ins vorher. auf der Karte angeschaut wo wir hinmüssen, aber die Realität sieht natürlich anders aus als eine Karte. Wir können das Krankenhaus nicht finden. Es kann nicht weit weg sein, aber die Leute,  die wir fragen verstehen kein english,  nicht mal das Wort Hospital. Jetzt wirds wirklich eng.

An einer Tankstelle bekommen wir schließlich den richtigen Hinweis und gleich 100 Meter hinter der Abzweigung liegt das Krankenhaus. Kein Schild hatte darauf hingewiesen.

Vor dem Hospital sind gleich mehrere Teststationem eingerichtet. Für Personen wie uns, die zum Test & Go Programm gehören und einen Pcr-Test machen müssen,  gibt es eine eigene Teststation außerhalb des Krankenhauses an der frischen Luft,  zum Glück überdacht und im Schatten. Wir melden uns an, Dokumente werden gecheckt und wir bekommen einen Fragebogen zum Ausfüllen in die Hände gedrückt. Fragen über Fragen, mit welchem Flug wir gekommen sind,  auf welchem Sitz.....- woher soll ich das denn jetzt noch wissen?

Diese Daten wurde alle schon weit vor der Reise im Thailand pass erhoben und in einem qr-code zusammengefasst, den man während der Reise an allen möglichen Checkpoints vorzeigen musste, nur hier geht's nicht.

Nachdem das erledigt ist heisst es warten.... warten worauf? 

Es gibt keine Wartenden Testpersonen vor uns. Das Testpersonal ist auch da, sitzt aber hinter ihrer Kabine und starrt in ihre Handies.

Alles da, aber nix passiert. Ok die machen mal ne Pause denk ich und lass sie in Ruhe. Aber es dauert weiter und weiter. 

Nach einer halben Stunde wage ich mich an die Person,  die unsere Daten aufgenommen hat - sie ist die einzige die einigermaßen englisch spricht - nach dem Grund des Wartens. Sie erklärt mir, dass sie irgendwelche Sticks von drinnen holen müssten. 

Ich verstehe zwar nicht wieso das so lange dauert, gebe mich aber erst mal zufrieden. Es dauert sicher nochmal 15 Minuten bis dann endlich jemand aus dem Hospital erscheint mitsamt dem für den Test notwendigen Utensilien,  für jede Testperson einzeln in verschlossenen Plastikbeuteln verpackt. Endlich kommt Bewegung in die Sache. 

Die Person, die den Abstrich vornimmt, steigt in eine Kabine,  an deren Front eine transparente Plastikscheibe mit zwei armbreiten Durchlässen angebracht ist. An den Durchlässen wiederum sind lange, gelbe Handschuhe angebracht, in die der Tester vom Innern der Kabine seine Arme durchsteckt - wie in einem Hochsicherheitslabor! 

Von draussen bekommt er nochmal 2 Lagen Handschuhe darübergestülpt - die nehmen es aber sehr genau, um nicht zu sagen sie übertreiben gewaltig.

Dann darf ich vortreten, werde an die Scheibe geleitet bzw von hinten davor bugsiert. Kopf nach hinten und dann fährt der Stick in meine Nase.... ich hatte schon angenehmere Empfindungen. Als der Stick endlich wieder herausgezogen wird, wird er sofort von der hinter mir stehenden Person übernommen und ich werde aufgefordert,  dem Tester die äußeren Handschuhe auszuziehen und in eine bereitstehende Abfalltonne zu werfen. Das wars.

Das Ergebnis sollen wir am nächsten Tag per email oder qr-code oder sonstwie erhalten - ich habs nicht ganz kapiert. Aber egal, DAS wäre erst mal erledigt und jetzt kann der Urlaub beginnen - vorausgesetzt das Testergebnis fällt negativ aus. 

Wir setzten uns froh und erleichtert auf unseren gemieteten Scooter und tuckern gemütlich die Küstenstraße Richtung Sritanu, wo wir uns unsere als nächstes gebuchten Bungalows anschauen möchten. 

Ich war schon mal da, kann es aber trotzdem nicht auf Anhieb finden. Aber irgendwann stehen wir schließlich im nice sea resort und weil an der Rezeption niemand ist, laufen wir gleich weiter bis zum Strandrestaurant, um erst mal was zu trinken, was wir nach der Testprozedur auch dringend nötig haben.

Darshi beschwert sich gleich,  weil das Bier so teuer ist, und ausserdem ist der Sand zu fein - bei geringstem Wind fliegt der einem um die Ohren....

Ich reagiere erst gar nicht darauf, ich kenne das schon, das legt sich. Ich dachte, ich wäre der grosse Nörgler,  aber Darshi kann das auch.

.... und dann verliert er beim späteren Baden auch noch seinen Ring. Na das fängt ja gut an bevor wir überhaupt eingezogen sind. An den eigentlichen Strand wollte er erst gar nicht, weil man da über ein paar Felsen klettern muss.

Ok, ist heute nicht sein Tag. 

Aber er lässt es nicht an mir aus und beruhigt sich auch schnell wieder. 

Da immer noch niemand uns unsere zukünftigen Bungalows zeigen kann, machen wir uns wieder auf den Weg. 

Ursprünglich hatten wir vor am 22.1. von Sritanu wieder nach Mae Haad ins Cove zu ziehen, doch die Buchung haben wir nach der desaströsen ersten Nacht dort natürlich sofort storniert. Deshalb wollen wir den Scooter jetzt nutzen und uns eventuelle Nachfolgekandidaten an anderen Stränden anzuschauen. Das hatten wir vor 2 Jahren auch schon gemacht und haben deshalb einige Kandidaten schon im Visier, die wir aber erst wieder finden müssen. 


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Daily Life

Bevor Darshi nach Bangkok aufgebrochen ist, waren wir nochmal in Chaloklum zum Sonntagsmarkt. Absolu...

Mae Haad zum zweiten

Nachdem wir in Sritanu keine neue Bleibe hatten finden können, blieb uns nichts weiter übrig als wie...

Haad Rin

Nachdem Darshi zugestimmt hatte, einen Scouter für 4 Wochen fest  zu mieten, fragten wir jeden Tag b...