Summer-of-22
vakantio.de/summer-of-22

Das ländliche Schweden & amerikanisierte Subkultur

Heute wurde zuerst ein Bade- und Entspannungshalbtag mit Sina eingelegt. Da wir über das Landesinnere von Schweden nach Norwegen abbiegen, haben wir beschlossen, noch einmal in der Ostsee zu baden. 

Das war gar nicht so einfach, denn die Küste ist geprägt von Holz- und Schwerindustrie. Einen schönen Badeplatz zu finden,  ist daher ohne Ortskenntnis eine Herausforderung. 

Schließlich - und durch Google Maps Hilfe - haben wir zur Freude der Kinder etwas Schönes entdecken können. Das Wasser ist trotz warmen Wetter doch recht frisch. Mit Neopren aber kein Problem! 

Gegen Abend waren wir noch in einem kleinen, sehr ländlichen  Städtchen, das vom Baustil und den Sitten eher an den rauen wilden Westen als an Pippi Langstrumpf erinnerte :-)   

Es war gerade ein kleines Rockkonzert in der Stadt. Das Treiben war eine interessante Erfahrung, und nachdem die Jugendlichen ihre 5000 Watt Auto-Soundanlage abstellten, konnten wir sogar schlafen ;-) Die Kinder sahen dem Ganzen sehr aufmerksam zu. 

Julius hat auch festgestellt, dass die Polizei die Jugendlichen wegen 3 Vergehen bestrafen könnte: (1) Laut Musikhören neben dem Campingplatz, (2) 2 Jugendliche fahren im Kofferraum mit und (3) Bier trinken und fahren.

In Schweden gibt es anscheinend eine stark ausgeprägte amerikanisierte Subkultur. McDonald's an jeder Ecke, überall amerikanische Schlitten, viele Pubs im 60er Style,  usw. 

Heute geht es aber dringend weiter in Richtung Nordwesten. Es verbleiben noch 1100km.

Schweden

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: