Südamerika_MotoForPeace

El Calafate


Am Donnerstagmorgen sind wir von den Interpol-Kollegen (das PSC auf den Interpol-Westen bedeutet Policia Santa Cruz, Santa Cruz ist die Provinzhauptstadt) um 8 uhr abgeholt worden, zur Tour zum Perito Moreno Gletscher. Auch der Polizeichef (auf den Bildern der mit den kurzen weißen Haaren) von El Calafate, der am Mittwoch Abend beim Essen auch dabei war, begleitete uns. Die ganzen Formalitäten, wie Eintritt und ähnliches, wurde von diesen Kollegen übernommen. Die Bilder vom Gletscher sprechen für sich. Nach den fußläufigen Aktivitäten dort, sind wir noch mit dem Boot bis kurz vor die Gletscherzunge gefahren. Der Gletscher mündet in den Lago Argentino und in den Lago Roca. Beide Seen sind an der Gletscherzunge mit einem schmalen Kanal verbunden. Getrennt sind beide Seen von der Magellanhalbinsel. Der Lago Argentino ist der größte See in Argentinien und der neuntgröste See in Südamerika und etwa dreimal so groß wie der Bodensee. Alles ein Highlight. Danach sind wir zurück gefahren und haben die Abreise für Freitag vorbereitet. 

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Maggellanstraße und Feuerland

Am Samstagmorgen, 15.2., sind wir um 7 uhr in Rio Gallegos in Richtung Rio Grande gestartet. Das Wet...

Rio Gallegos

Am Freitagmorgen, 14.02., sind wir in El Calafate aufgebrochen nach Rio Gallegos an der Atlantikküst...

Ruta 40 schlägt zu

Wir sind am Dienstag, 11.02. nach El Calafate am Lago Argentina aufgebrochen. Von den anvisierten 3...