sporto-di-mondo
vakantio.de/sporto-di-mondo

08.12.16

Wir schreiben den 8/12/16. Zeit unbekannt. Es ist dunkel. Es regnet - deutlich zu hören am Geräusch vom Jucy Dach her. Unter dem Bett tritt ein unüberhörbares Geräusch hervor ähnlich eines Föhns - denn wir beziehen seit Auckland das erste Mal wieder externen Strom. Die Blackbox (siehe Beitrag Day 9) arbeitet also. Und dann muss auch noch der eine oder andere kurz austreten. Was für eine Nacht.

Kein Wunder schlafen/dösen wir heute länger und stehen erst gegen 10 Uhr auf. Vorteil, alle anderen sind schon weg und wir haben unseren Frieden und die Küche für uns allein. Nachteil: Keinen, denn es regnet immer noch.

Brunch mit 3min Eier

Nach dem Brunch und Aufarbeiten einiger Pendenzen verlassen wir die Farm. Es geht Richtung Norden. Nach einigen kleineren Dörfern treffen wir plötzlich eine Stadt an mit ziemlich viel Verkehr, Shops und Restaurants. Wir suchen einen Park auf und essen gemütlich den selbst gemachten Pastasalat. Beim anschliessenden Rundgang schiessen wir auch das Foto vom Tag (siehe unten :-)

Danach irren wir etwas durch die Strassen bei der Suche nach einem Parkplatz und einem Programm. Wir finden beides nicht. So zieht es uns doch nicht raus ins kalte und nasse Wetter. Wir beschliessen weiter nach Westen zu fahren. Da fällt uns auf, dass wir somit einfach die City Hamilton überfahren haben - haha. Ähnlich einer Blickschlagzeile steckt leider nicht viel mehr hinter dem heutigen Titel. Aber tönen tut's trotzdem gut, oder?! ;-)

Nach einer Stunde und einem Adventsanfall auf der Fahrt treffen wir im Westen in Raglan (einem beliebten Surfspot) ein. Wir stellen die Jucy bei einem Camping ab und lauschen schon bald am Kissen.


Foto des Tages: Die Powernapper von Hamilton

Powernapper


#hamilton#raglan#farmerstay#powernapper#regen#toyota#neuseeland#sportodimondo
Kommentare