silvisabenteuer

Auf ins Abenteuer in Australien! ->Fortsetzung: silvisabenteuer.blogspot.com
Alle Artikel

Ein Tag in Newcastle

Aussicht über Newcastle und die KüsteNobbys Beach, wo wir unser Auto abgestellt habenDie Christmasparty im Park mit HüpfburgrutschePark mit SeeDer erste Markt nach dem RegenAuf dem ersten MarktDie Fußgängerzone von NewcastleAuf dem zweiten MarktBrunnen am Olive Tree MarketRückweg zum Auto am WasserAussicht aufs Meer vom Memorial WalkSpaziergang auf dem Memorial WalkAndi mit FigurenDer Walk mit Blick auf die KüsteAndi mit AussichtBlick über die StadtIch mit AussichtBlick über die Häuser

Am Samstag, dem 17.12. sind wir morgens Richtung Newcastle aufgebrochen und mussten noch fast 2,5 Stunden fahren bis wir dort angekommen sind. Gott sei Dank war das Wetter heute etwas besser und wir sind gleich zum Visitor Centre gefahren, um uns über die Must Dos in Newcastle zu informieren. Und wir hatten Glück: gerade an diesem Samstag gab es zwei besondere Märkte in der Stadt, auf denen wir auch nochmal nach Geschenken stöbern konnten. Die Info-Frau hat uns auch gleich einen kostenlosen Parkplatz am Strand empfohlen, von dem aus wir dann in die Stadt laufen konnten.

Nachdem wir also auf diesen Parkplatz gefahren sind, haben wir uns noch mit Sonnencreme eingeschmiert, meine Tasche gepackt und wollten gerade losgehen als wir ein überraschtes "Hallo" gehört haben. Wir drehen uns um und wer sitzt in dem Auto, das gerade auf den Parkplatz gefahren ist? Mara und Fabian, unsere Mitbewohner aus Bowen! Soo witzig, dass wir die beiden dort wiedergetroffen haben! Einfach so, völlig zufällig auf einem Parkplatz in Newcastle :D Sie haben sich dann einen Parkplatz gesucht und wir standen dort ein bisschen zusammen und haben geratscht. Das war echt cool, die beiden haben in der Zwischenzeit auch wieder sehr viel erlebt. Leider mussten wir uns recht bald wieder trennen, weil wir alle Hunger hatten und sich die beiden Wraps im Park machen wollten während wir kein Mittagessen dabei hatten und uns irgendwo was holen mussten. Wir dachten, dass wir uns vielleicht nachher in der Stadt nochmal treffen können, aber natürlich hat das nicht geklappt. Solche Treffen kann man nicht planen :D

Wir sind dann vom Parkplatz über einen Park, in dem irgendeine Christmasparty stattfand, zu dem ersten Markt gegangen. Dort gab es echt schöne handwerkliche Dinge und auch viel besonderes Essen. Alles natürlich zu außergewöhnlichen Preisen. Deswegen haben wir dort keine Geschenke und auch nichts zu Mittag gekauft. Während wir durch den Markt geschlendert sind hat es dann auf einmal ziemlich heftig zu regnen angefangen und wir mussten uns bei einem der Essensstände unterstellen. Das war echt gemein, weil es so gut geduftet hat!

Der Regen hat nicht lange gedauert und ist so plötzlich verschwunden wie er gekommen ist, sodass wir auch schnell weiterkonnten. Unser Mittagessen haben wir dann im Subway geholt und in der Fußgängerzone verspeist. Danach ging es noch ein gutes Stück weiter durch die Stadt zum zweiten Markt. Der war um einiges größer als der andere und in einem Park, in dem ein großer Olivenbaum steht, weshalb der Markt Olive Tree Market hieß. Dort gab es wieder wunderschöne Sachen, aber leider nichts erschwingliches für unsere Bedürfnisse. Außerdem haben viele schon angefangen zusammenzupacken als wir dort waren obwohl es erst dreiviertel 3 oder so war und der Markt bis 4 gehen sollte. Aber das Durchschlendern war auch dort sehr schön.

Nach dem zweiten Markt sind wir dann zurück zum Auto gelaufen und zum Memorial Walk gefahren. Das ist ein Steg direkt an der Küste, die in diesem Teil steil abfällt, sodass man weit über dem Meer und der Stadt läuft. Das war echt schön! Die Aussicht dort war richtig toll. Danach ging es wieder zum Auto und ab auf die Straße. Unser Übernachtungsplatz war auf der schnellsten Route zwar nur 1 Stunde entfernt, aber wir sind einen etwas schöneren Weg direkt am Meer gefahren, was dann etwas länger gedauert hat. Auf der Ourimbah Rest Area in der Central Coast Region war es ganz schön und wir haben eine ruhige Nacht dort verbracht. Von hier haben wir am nächsten Tag unsere Entdeckungstour der Central Coast gestartet, da uns von unseren Gastfamilien einige Orte dort empfohlen wurden. Dazu gibt’s einen anderen Eintrag :)

6

Kommentare

Ta
Guten Rutsch ihr beiden! Kommt gut ins neue Jahr! ;) 
Silvia
Dankeschön! Ist jetzt schon ein bisschen spät, aber euch auch ein gutes neues Jahr :)

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: